Statt „Time Warp“ direkt in den Knast

670 Partygäste kontrolliert – 74 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz

Metropolregion. Im Vorfeld des Time-Warp-Festivals in Mannheim führte das Autobahnpolizeirevier Walldorf am Samstag zwischen 15.00 und 21.30 Uhr eine Kontrollstelle an der A 6 auf der Tank- und  Rastanlage Hockenheim –Ost-  durch. Hierbei wurden 670 Personen in 10 Reisebussen und 35 PKW von den 45 eingesetzten Beamten hauptsächlich hinsichtlich Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz kontrolliert.

Bei 74 Personen wurden illegale Drogen, hauptsächlich Marihuana, Haschisch und Amphetamine aufgefunden. Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Eine Person war zur Festnahme ausgeschrieben und wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Gegen einen PKW-Führer wird wegen Urkundenfälschung ermittelt, da er einen gefälschten Führerschein vorzeigte.




Zu dieser Techno-Party, die seit 1994 in der Metropolregion Rhein-Neckar stattfindet, kommen jedes Jahr mehr als 10.000 Gäste aus ganz Europa in die Maimarkthalle nach Mannheim. In diesem Jahr waren ca. 40 DJs – darunter Sven Väth, Richie Hawtin, Carl Cox, Luciano, Laurent Garnier, Ricardo Villalobos, Loco Dice, Marco Carola, Dubfire, Chris Liebing, Visionquest, Jamie Jones, Dixon, Len Faki, Magda, Ellen Allien, Monika Kruse, Karotte, Marcel Dettmann, Pan-Pot, Joseph Capriati, Agoria, Matthias Tanzmann, Mathias Kaden, Nick Curly, Valentino Kanzyani, Niconé & Sascha Braemer, Keinemusik (Adam Port, David Mayer, Rampa, &Me), Tommy Four Seven, Wankelmut, Hector, Alle Farben, Nekes, Seebase, Steffen Baumann, Sasch BBC, Steffen Deux und Sebastian Kreikemeier sowie Gaiser, Lexy & K-Paul, Matador, Oliver Schories und Bunte Bummler mit Live-Auftritten dabei.

Die Polizeikontrollen im Vorfeld werden immer wieder von kritischen Stimmen begleitet, fühlen sich doch viele Partybesucher zu unrecht einem Generalverdacht und dadurch unangenehmen Kontrollen bis hin zu Leibesvisitationen ausgesetzt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: