Schaffer vor dem Herrn wurde ausgezeichnet

IMG 6607

(Foto: LRA) 

Mosbach. Im Rahmen der offiziellen Einweihung des neuen Hauptgebäudes des Landratsamtes wurde auch Karl-Heinz Neser geehrt. 40 Jahre Neckar-Odenwald-Kreis – der Landkreis feiert 2013 seinen 40. Geburtstag – bedeuten nämlich auch 40 Jahre Kreisrat Karl Heinz Neser.

„Wenn man ihn charakterisieren und ihm auch nur halbwegs gerecht werden will, muss man zweifelsohne viele ganz unterschiedliche Aspekte ansprechen. Bienenfleißig, umfassend informiert, hervorragend vorbereitet, oft auch vorausdenkend – ein Schaffer vor dem Herrn“, so lobte Landrat Dr. Achim Brötel den Fraktionsvorsitzenden der CDU, der ein „extrem gewissenhafter, verantwortungsbewusster und omnipräsenter Volksvertreter“ sei. Als Pädagoge mit Leib und Seele und frühere Leiter der Außenstelle Nordbaden der Landeszentrale für politische Bildung lege Neser den Fokus immer wieder auf die Bereiche Schule und Bildung. Als leidenschaftlicher Historiker kenne er die geschichtlichen Zusammenhänge wie kaum ein zweiter, wovon auch die Leser seiner zahlreichen Publikationen profitieren. Seine Stimme, so Dr. Brötel, erhebe er als überzeugter Vertreter des ländlichen Raums ebenso wie als überzeugter Europäer, was sich unter anderem in seiner Funktion als Vorsitzender der überparteilichen Europa Union zeige: „Klein, aber oho lehrt er auch manch vermeintlich Großem noch Mores.“

Neser, der dem Gemeinderat seiner Heimatgemeinde Obrigheim angehört und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande ist, freute sich über eine eigens für ihn von Bildhauer Rolf Hamleh aus Altheim gefertigte Kleinskulptur  in Anerkennung seiner vielen Verdienste.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: