15. Radmarathon wird Spektakel

20130705-112438.jpg
(Foto: privat)

Großeicholzheim. (rü) Kaum ein Sport fasziniert die Menschen gleichermaßen aktiv oder auch passiv wie der Radsport. So lädt die Radsportabteilung des SV Großeicholzheim bereits zum 12. Mal ein, um viele Radsport begeisterte Menschen, am Sonntag den 21. Juli 2013, unter anderem die eigene Gesundheit und Fitness zu fördern.
Das Radtourenfahren ist die wohl zwangloseste und zugleich facettenreichste Form des Radsports. Breiten- und Gesundheitssport für alle Altersklassen stehen hier im Vordergrund.

Über die Löwensteiner Berge bis in die gegend von Ludwigsburg und wieder zurück in die Weinberge bei Willsbach, Hölzern und Cleversulzbach nach Neuenstadt und Möckmühl. Dann weiter im Seckachtal über Roigheim ins Schefflenztal nach Unterschefflenz und schließlich Großeicholzheim. So unter anderem der 1. Vorsitzende Otto Martin in seinem Grußwort.

Jedermann- und Frau hat bei diesem Radsport-Event die Möglichkeit, auf ausgeschilderten Strecken durch überwiegend verkehrsarme Regionen zu radeln. Dabei wird an den Kontrollstellen stets für Erfrischungen gesorgt. Glücklich am Ziel angekommen, kann man sich an den Getränke- und Grillständen in gemütlicher Runde wieder stärken. Zeitnahmen gibt es nicht, es kann sich also jeder entsprechend seinen Möglichkeiten für eine Streckenlänge entscheiden und diese in seinem individuellen Tempo zurücklegen.
Es treffen Familien mit ihren Kindern, die auf Touren von 17 Km, 33 Km und 62 Km in aller Ruhe die Landschaft genießen. Sportlich orientierte Gruppen fahren die 101 km bei 1504 Höhenmeter(HM), 130 km bei 1944 HM, 159 km bei 2483 HM und 201 km (Marathon) bei 2922 HM – mit den Kontrollpunkten in Jagsthausen, Wüstenrot, Hochberg, Löwenstein und Neuenstadt.
Da es wie gewohnt keine Massenstarts gibt und sich die Strecken entsprechend der Länge teilen, gibt es auch keinerlei Konflikte.

Und genau das ist mit die Stärke dieses Sportes, denn wer leistungsorientiert
Radfahren möchte, ohne nun gleich Rennen bestreiten zu wollen, wird hier immer Gleichgesinnte finden, mit denen er sich messen kann. Wer nur seine Freizeit aktiv in freier Natur gestalten möchte, wird auf dieser Veranstaltung auch dies finden.

Start und Ziel ist auf dem Sportgelände des SV Großeicholzheim – gestartet wird von 6.30 bis 10.00 Uhr – Zielschluss wird gegen 18 Uhr sein.

Sind das eigentlich Rennen die gefahren werden? „Nein“ – Es gibt keine Zeitnahme und auch keine Auszeichnungen für die schnellsten Fahrer. Die Strecken sind zwar ausgeschildert, aber nicht abgesperrt – doch ist die StVo stets zu beachten. Es gibt auch keine feste Startzeit, sondern wie oben zu lesen lediglich ein „Startfenster“ von mindestens 2 Stunden, innerhalb dessen man sich auf die Strecke begeben kann.
Großeicholzheim liegt mit seinem Haltepunkt im S-Bahn-Verbund des VRN und ist somit auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Infos im Internet:
www.radsport-grosseicholzheim.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: