Bescheidenheit und Fleiß prägen Leben

(Foto: Liane Merkle)

Reisenbach. (lm) Bescheidenheit und Fleiß prägte das Leben von Otto und Ingeborg Müller, geb. Münch, die am heutigen Samstag in Reisenbach ihr Goldenes Ehejubiläum feiern können. 

Es gab von je her in dem kleinen Odenwalddorf nicht besonders viele Veranstaltungen, aber bei einem der eher seltenen Tanzabende lernten sich der „Schernemer“ und die „Reischebocherin“ kennen und lieben. Und mindestens zwei große Leidenschaften verbinden das Paar von Anfang an. Das ist neben der Liebe zu Natur und Garten das Singen, das die beiden so lange wie nur möglich im örtlichen Gemischten Chor ausgeübt hatten, dem sie seit über 26 Jahren angehören. Und während Otto Müller sein Hobby, das Gärtnern, zum Beruf gemacht hatte, war der ganze Stolz seiner Frau ihr gedeihender Hausgarten, den sie im Moment wegen einer kürzlich erfolgten Knieoperation dem Sohn überlassen muss. 



Geboren wurde die Jubilarin am 06. Januar 1938 als älteste Schwester von drei Brüdern in Reisenbach, wo sie auch die Volksschule besuchte. Danach arbeitete Ingeborg Müller vier Jahre im Reisenbacher Grund und dann 23 Jahre in der Mudauer Schneiderei. In gewisser Weise hat auch sie damit ihre Passion zum Beruf gemacht, denn Handarbeiten – vor allem häkeln und stricken – waren ihre größten Hobbys. Darüber hinaus ist sie Gründungsmitglied der TSG Reisenbach-Mudau und geht auch noch fleißig in die Seniorengymnastik. 

 Otto Müller wurde am 20. August 1936 in Scheidental geboren, wo er zusammen mit seiner älteren Schwester aufwuchs und zur Schule ging. In Limbach lernte er den Beruf des Gärtners und blieb seinem Lehrherrn 13 Jahre als Geselle treu. Als sich ihm die Chance bot, als Gärtner bei der Stadt Eberbach anzufangen, ergriff er die Gelegenheit und bereute es die folgenden 30 Jahre bis zur Rente nicht. So nebenbei war es ihm ein Anliegen, sich um die Pflege der öffentlichen Plätze wie Friedhof, Grillplatz usw. seiner Wahlheimat Reisenbach zu kümmern. 

Zusammen mit vielen Freunden und Verwandten – darunter Sohn Bernwart – feiert das Jubelpaar seinen Ehrentag heute beginnend mit einem Dankgottesdienst um 10.30 Uhr in der Reisenbacher Pfarrkirche „St. Josef“. Den zahlreichen Glückwünschen zur Goldenen Hochzeit schließt sich unsere Redaktion gerne an. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: