ELR: Land fördert Investitionen

Jahresprogramm 2014 des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) liegt vor

Neckar-Odenwald-Kreis. Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) fördert das Land Baden-Württemberg die strukturelle Entwicklung ländlich geprägter Gemeinden und Dörfer. Schwerpunktmäßig werden finanzielle Hilfen bei der Gebäudesanierung und –umnutzung im Ortskernbereich, bei der Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen, bei der Schaffung von Arbeitsplätzen und beim Aufbau und Erhalt von gemeinschaftlichen Aktivitäten (z.B. Dorfgemeinschaftshäuser) angeboten. Die Förderung richtet sich an Privatpersonen, Betriebe und Kommunen.

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat nun das Jahresprogramm 2014 für die ELR-Förderung ausgeschrieben. In ihm sind die Fördervoraussetzungen und das Verfahren beschrieben. Danach müssen Anträge zwingend über die Städte und Gemeinden eingereicht werden. Die Einreichungsfrist ist kurz, spätestens am15. Oktober 2013 müssen die Städte und Gemeinden die Anträge dem Regierungspräsidium vorlegen. Das Ministerium macht darauf aufmerksam, dass die Unterlagen gleich zu Beginn vollständig einzureichen sind. Eine nachträgliche Bezuschussung von bereits begonnenen Vorhaben ist nicht möglich.

Das Jahresprogramm 2014 liegt den Bürgermeisterämtern vor. Wer ein Projekt plant, sollte sich umgehend beim Bürgermeisteramt seiner Gemeinde informieren. 




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Großprojekte und Feuerwehr im Gemeinderat

Die bestätigten Feuerwehrkommandanten mit Bürgermeister Markus Haas (li.). (Foto: Hofherr) Neues Planungsbüro für KInder-Campus – Bauhof erhält neue Geräte – Feuerwehrkommandanten bestätigt Waldbrunn. Mit 15 [...]

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]