Mit Pkw in leerstehendes Haus gekracht

Fahrzeug steckt in Hausmauer

Schneeberg. Am Samstagnachmittag krachte eine 23-Jährige nach einem Auffahrunfall mit ihrem Golf in ein leerstehendes Wohnhaus. Da zwei Stützbalken des älteren Hauses stark beschädigt wurden, musste das Gebäude durch das THW abgestützt werden. Bei dem Verkehrsunfall wurden die junge Frau und der Fahrer des anderen Fahrzeugs glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht genau fest.

Eine 23-Jährige aus dem Landkreis Roth befuhr gegen 16:00 Uhr die Ortsdurchfahrt Schneeberg aus Richtung Amorbach kommend. In der Hauptstraße übersah sie einen BMW, der am rechten Fahrbahnrand stand. In dem BMW saß zu diesem Zeitpunkt ein 44-jähriger US-Amerikaner. Die junge Frau fuhr ungebremst auf den BMW auf und wurde nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen. Danach krachte der Golf der jungen Frau in die Außenmauer eines älteren, unbewohnten Wohnhauses. Das Fahrzeug blieb in der Mauer stecken.




Bei dem Verkehrsunfall wurde der BMW-Fahrer nur leicht verletzt. Die 23-Jährige erlitt diverse Prellungen und stand nach dem Unfall unter Schock. Die Fahrzeuge der beiden Unfallbeteiligten haben nach dem Verkehrsunfall nur noch Schrottwert. Den Schaden an dem Haus schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro.

Die Fassade des Hauses wird momentan durch das THW aus Miltenberg abgestützt. Ob für das Haus Einsturzgefahr besteht, muss durch einen Gutachter geklärt werden.

Während der Unfallaufnahme und für die Dauer der Absicherungsarbeiten musste die Ortsdurchfahrt halbseitig gesperrt werden

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: