„60 Stunden-Woche! Ich liebe diesen Job“

Bürgermeister Jens Wittmann referierte bei der Jungen Union

„Früher habe ich mir meine Arbeitsstunden aufgeschrieben, heute gehe ich Sonntagabends manchmal meine Arbeitsstunden im Kopf durch – unter 60 komme ich da eigentlich nie“, so der Fahrenbacher Bürgermeister, Jens Wittmann, beim kommunalpolitischen Weißwurstfrühstück der Jungen Union Neckar-Odenwald-Kreis.

Unter dem Titel „Berufsperspektive Bürgermeister? –Aufgaben, Chancen, Herausforderungen“ referierte Wittmann im Rahmen der kommunalpolitischen Offensive der Jungen Union. Wittmann, inzwischen 13 Jahre im Amt und im Jahr 2000 als jüngster Bürgermeister im Kreis gewählt, hielt einen launigen Vortrag und plauderte hin und wieder aus dem Nähkästchen was bei den JU’lern auf Begeisterung stieß.



So stellte er heraus: „Auch wenn das Privatleben manchmal unter dem öffentlichen Amt leidet, die Möglichkeit selbst zu gestalten und die ständig neuen Herausforderungen möchte ich nicht missen. Ich bin Bürgermeister aus Leidenschaft!“. Den jungen Politikinteressierten riet er, sich aktiv in ihren Gemeinden einzubringen, sowohl als Bürgermeisterkandidat als auch schon nächstes Jahr bei den Kommunalwahlen. Nur wer sich kümmere, könne auch mitbestimmen und „dass Kandidaten in ihren Heimatgemeinden durchaus gewählt werden können, haben nicht zuletzt Markus Haas in Waldbrunn, Norman Link in Neckargerach und ich in Fahrenbach bewiesen“, so Wittmann.

Zum Abschluss der Diskussion dankte der JU-Kreisvorsitzende, Mark Fraschka, Wittmann für die offenen und begeisterten Worte und konstatierte: „Unser Ziel als JU ist und bleibt es, dass junge Leute die berufliche Perspektive haben, nach Ausbildung oder Studium mit ihren neuen Ideen wieder in ihre Heimat zurückzukommen. Wer sich hier politisch engagiert, für den ist der Beruf des Bürgermeisters zweifellos interessant.“

Abschließend kündigte Fraschka eine Fortsetzung der kommunalpolitischen Veranstaltungsreihe nach den Bundestagswahlen an. Nun gelte jedoch die ganze Aufmerksamkeit der JU dem Wahlkampf für MdB Alois Gerig, so Fraschka.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: