Haßmersheim beschließt Schulsozialarbeit

Haßmersheim. (pm) Eine umfangsreiche Tagesordnung hatte der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung zu bearbeiten. Bereits vor dem öffentlichen Teil hatte sich der Gemeinderat zu einer nichtöffentlichen Sitzung getroffen und dort die Einstellung einer Schulsozialarbeiterin für die Friedrich-Heuß-Schule beschlossen. Zum Beginn des neuen Schuljahres 2013/2014 wird die Gemeinde eine entsprechende Schulsozialarbeiterin einstellen.

Der Gemeinderat sprach sich für die Bewerberin Jutta Groß aus Siegelsbach aus, die befristet für das kommende Schuljahr zunächst einmal als Halbtagskraft eingestellt werden soll. Zweidrittel der Personalkosten werden von Land und Landkreis als Fördermittel zunächst einmal finanziert, den restlichen Betrag muss die Gemeinde Haßmersheim beisteuern.




Zum Aufgabengebiet der neuen Mitarbeiterin zählt künftig die Beratung und Unterstützung von Schülern, Lehrkräften und Eltern. Vernetzung am Schulstandort (Integration in Projekte zur planvollen Freizeitgestaltung von Jugendlichen am Schulort sowie in Projekte zur Vermeidung von Vandalismus und Gewalt), Betreuung und Weiterentwicklung der Präventionskonzepte der Schule (Gewalt, Mobbing, Soziales Lernen, Mediation bei Konflikten) gehören ebenfalls zum Aufgabengebiet der neuen Sozialarbeiterin sowie Beteiligung am Schulleben (Schulfeste, Nachmittagsangebote).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: