Innenminister bestellt neue Polizeipräsidenten

(Symbolbild)

Innenminister Reinhold Gall: „Die künftigen Präsidenten unserer Polizei sind für ihre neue Aufgabe hervorragend gerüstet“

Landeskriminaldirektor (LKD) Hartmut Grasmück wird künftig das mitunter heftig kritisierte „Groß“-Polizeipräsidium in Heilbronn leiten. (Foto: Land Baden-Württemberg)

Stuttgart. (pm) Der Ministerrat ist in seiner heutigen Sitzung von Innenminister Reinhold Gall über dessen Personalentscheidungen zur Bestellung der neuen Polizeipräsidenten informiert worden. Ebenfalls informiert wurde der Ministerrat über die Entscheidungen des Innenministers zur Bestellung des neuen Landeskriminal- sowie Landespolizeidirektors und der neuen Vizepräsidentinnen beziehungsweise -präsidenten der Polizei.

„Die künftigen Dienststellenleiter sowie ihre Vertreterinnen beziehungsweise Vertreter haben sich in ihren Funktionen bei der Polizei Baden- Württemberg hervorragend bewährt und gezeigt, dass sie auf Grund ihrer Persönlichkeit herausragende Führungsaufgaben übernehmen können. Insbesondere durch die Projektarbeit zur Umsetzung der Polizeistrukturreform sind die künftigen Polizeipräsidenten mit der Region des jeweili- gen Polizeipräsidiums sowie mit der Struktur der zukünftigen Dienststelle bzw. Einrichtung bestens vertraut. Sie tragen für die Ausgestaltung der künftigen Präsidien Verantwortung. Der Werdegang jedes Einzelnen zeigt, dass die künftigen Präsidenten der Polizei Baden-Württemberg für Ihre neue Aufgabe hervorragend gerüstet sind“, betonte Innenminister Reinhold Gall heute, Dienstag, 23. Juli 2013, in Stuttgart.



Vorgesehen ist, dass Ministerpräsident Winfried Kretschmann die neuen Präsidenten sowie Vizepräsidentinnen beziehungsweise -präsidenten der Polizei zum Beginn der neuen Polizeiorganisation am 1. Januar 2014 er- nennen wird. Nachdem das Landeskriminalamt sowie die Hochschule für Polizei Villingen-Schwenningen im Zuge der Polizeistrukturreform nicht neu gebildet werden, müssen die Leiter dieser Einrichtungen auch nicht erneut bestellt werden.

Polizeipräsident im Präsidium Heilbronn, in dem aus unserem Verbreitungsgebiet künftig auch die bisherigen Direktionen in Mosbach, Tauberbischofsheim und Künzelsau aufgehen, wird Landeskriminaldirektor Hartmut Grasmück. Stellvertreter wird der Leitende Polizeidirektor Hans Becker, der bisherige Chef der Polizeidirektion Mosbach.

Der Werdegang von LKD Hartmut Grasmück, geboren am 18.08.1955:

• 1974: Eintritt in den Polizeidienst
• 1979: Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst
• 1988: Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst
• 1988: Landeskriminalamt Baden-Württemberg
• 1994: Fachhochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen
• 1995:Landeskriminalamt Baden-Württemberg, Leiter des Referates 011 (Stabsstelle)
• 1996: Innenministerium
• 2004: Leiter der Polizeidirektion Heilbronn
• seit Sept. 2006: Landeskriminaldirektor im Innenministerium

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: