Benefiz-Kick für den Kinderhospizdienst

Kick fuer Hospiz

(Foto: Liane Merkle)

Scheidental. (lm) „Zizou and friends“ hatten mit 3:0 den Sieg über „Sebbo and friends“ und damit den nagelneuen Benefiz-Wanderpokal errungen und beide hatten damit einen dritten maßgeblichen Sieger geschaffen. Denn am Ende des Benefizspiels im Rahmen des Sportfestes vom VfR Scheidental konnten Tobias Kohler, genannt „Zizou“ und Sebastian Hofmann, alias „Sebbo“, „and friends“ den stolzen Betrag von 1.700 Euro an Jürgen Kriege vom Ambulanten Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis übergeben.

Dieser noch junge Verein hat sich bereits sehr etabliert und betreut mit 14 Helfern derzeit zehn Familien. Jürgen Kriege dankte den beiden jungen VfR-Fußballern und betonte, dass das Geld vor allem der doch sehr teuren Ausbildung neuer Ehrenamtlicher diene, die dringend benötigt werden. Diese neunmonatige Ausbildung wird im September beginnen und man würde sich über viele Interessierten sehr freuen. Teuer wird die Ausbildung aufgrund der notwendigen überaus kompetenten Referenten, die die Vielschichtigkeit des Kinderhospizdienstes vermitteln, bei dem es natürlich um die Betreuung unheilbar kranker Kinder, aber auch deren Eltern und Geschwister geht, z.B. durch spezielle Unterhaltungsprogramme an vielen Wochenenden unterhaltsame Programme.

Es geht aber auch um Trauerbegleitung für die ganze Familie, die viel Feingefühl erfordert. Auf jeden Fall ist die großzügige Spende zahlreicher Firmen und Privatmenschen, die „Zizou, Sebbo and friends“ überreichten, beim Ambulanten Kinderhospizdienst hervorragend angelegt. Unser Foto zeigt die Fußballer zusammen mit Jürgen Kriege und einer Mitarbeiterin des Hospizdienstes bei der Übergabe.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: