Vorsitzende Richterinnen in Mosbach ernannt

Mosbach . (pm) Mit Ernennungsurkunde des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann vom 08.07.2013 wurden Karin Hark und Katja Heim auf Vorschlag des Justizministers Rainer Stickelberger mit Wirkung zum 01.07.2013 zu Vorsitzenden Richterinnen ernannt. Frau Vorsitzende Richterin am Landgericht Hark übernimmt die seit Weggang von Vorsitzendem Richter am Landgericht Hamm nach Mannheim vakante Stelle im Strafbereich, Frau Vorsitzende Richterin Katja Heim die durch Weggang von Vorsitzendem Richter am Landgericht Ihle nach Heilbronn vakante Stelle im Zivilbereich.

Die 49-jährige Karin Hark machte ihr Abitur in Nordrhein-Westfalen und kam mit der Aufnahme des Studiums der Rechtswissenschaften im Jahr 1983 nach Heidelberg. Ihr Rechtsreferendariat absolvierte Karin Hark in Karlsruhe, Heidelberg und Konstanz. Im Jahr 1992 trat sie in den Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Sie war als  Staatsanwältin bei den Staatsanwaltschaften Karlsruhe und Heidelberg sowie als Richterin bei dem Amtsgericht Bruchsal und den Landgerichten Baden-Baden, Heidelberg und Mannheim tätig. In der Zeit vom 01.07.2007 bis 31.03.2008 war Frau Hark an das Oberlandesgericht Karlsruhe abgeordnet. Karin Hark kümmert sich seit dem Jahr 2004 als Arbeitsgemeinschaftsleiterin im Zivilrecht um die Ausbildung des juristischen Nachwuchses. Sie ist mit einem Rechtsanwalt verheiratet und hat einen Sohn im Alter von fast 17 Jahren und eine Tochter im Alter von noch 14 Jahren. Ihre Hobbies sind Reisen, Skifahren, Joggen und Gymnastik sowie Theater und Kino.




Die 42-jährige Katja Heim legte ihr Abitur in Bietigheim-Bissingen ab, studierte von 1990 bis 1995 in Würzburg und absolvierte ihr Rechtsreferendariat in Bamberg. Nach dem Ablegen des 2. juristischen Staatsexamens war sie für zwei Jahre Personalreferentin für Arbeitsrecht bei einem Automobilzuliefererbetrieb in Coburg. Im Februar 2000 trat sie in den Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Sie war von Februar 2000 bis Juni 2001 bereits als Richterin im Straf- und Zivilbereich beim Landgericht Mosbach tätig. Bevor sie im Juli 2002 Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Mosbach wurde, war sie bei den Amtsgerichten Tauberbischofsheim und Wertheim Strafrichtern. Im Anschluss an ihre Tätigkeit als Staatsanwältin kam Katja Heim im Mai 2003 wieder an das Landgericht Mosbach zurück. Von September 2010 bis Mai 2011 war sie an das Oberlandesgericht Karlsruhe abgeordnet. Bevor sie Vorsitzende Richterin wurde, war sie Mitglied einer erstinstanzlichen Zivilkammer und einer großen Strafkammer beim Landgericht Mosbach. Sie war und ist die Referentin für die freiwillige Gerichtsbarkeit für den gesamten Landgerichtsbezirk und unterrichtet ebenfalls als Arbeitsgemeinschafts-leiterin Rechtsreferendare.

Vorsitzende Richterin Katja Heim ist mit einem Rechtsanwalt verheiratet und hat eine Tochter im Alter von neun Jahren und einen Sohn im Alter von sechs Jahren.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: