Fast 100 km/h zu schnell durchs Neckartal

Heilbronn. Auf der Neckartalstraße führten Beamte der Autobahn- und Verkehrspolizei Heilbronn am Donnerstag Geschwindigkeitskontrollen mit dem Lasermessgerät durch.

In der Zeit zwischen 11 Uhr und 14 Uhr wurden zwischen der Neue Straße und der Otto-Konz-Brücke in Fahrtrichtung Autobahn insgesamt 200 Fahrzeuge gemessen. Davon waren fünf Autofahrer so schnell, dass sie angezeigt wurden. Ein 20-jähriger Mann aus Bad Friedrichshall überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften immens. Anstatt der vorgegebenen 70 km/h war er mit 161 km/h unterwegs. Der 20-Jährige muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von etwa 1.200 Euro, vier Punkten in Flensburg sowie einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen. Ein 51-Jähriger aus Bönnigheim steuerte gegen 11.49 Uhr sein mit vier weiteren Personen besetztes Fahrzeug um ganze 23 km/h zu schnell. Bei der anschließenden Kontrolle stieg den Ordnungshütern sofort Alkoholgeruch in die Nase. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von über 2,2 Promille. Neben einer Blutprobe musste der 51-Jährige auch seinen Führerschein abgeben.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: