Sattelzug mit Siloauflieger umgekippt

Heilbronn. Samstagvormittag, gegen 10.30 Uhr, kippte eine mit Granulat beladene Scania Sattelzugmaschine mit Siloauflieger um. Der 64-jährige Fahrer des Sattelzugs bog von der Karl-Wüst-Straße kommend nach links in die Neckarsulmer Straße/ B 27 ein. In Verlaufe der Linkskurve, vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit, kippte der Sattelzug nach rechts um und bleib seitlich auf dem Führerhaus liegen. Der Fahrer konnte nicht mehr alleine herausklettern, da die Türe blockiert war. Die hinzugerufene Berufsfeuerwehr Heilbronn entfernte die Windschutzscheibe und befreite den Fahrer. Er wurde mittelschwer verletzt mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert.

Im Siloauflieger befand sich Granulat im Wert von etwa 40.000,– Euro. Bevor der Sattelzug wieder aufgestellt werden konnte, musste das Granulat in einen anderen Sattelzug umgepumpt werden. Das Abpumpen dauerte etwas mehr als drei Stunden.

Da der Sattelzug größtenteils auf dem Radweg neben der Neckarsulmer Straße / B 27 zum Liegen kam, war nur der rechte stadtauswärts führende Fahrstreifen gesperrt. Zu nennenswerten Verkehrsstörungen kam es nicht.

An der Sattelzugmaschine mit Siloauflieger entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 100.000,– Euro.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: