SV Delbach gewinnt Pokalauftakt

SV Dielbach – TSV Kreuzwertheim 4:2

Im ersten Aufeinandertreffer der beiden Mannschaften überhaupt hatte Dielbach die erste Chance. Ein toller Pass von Alessio Nocco und Tobias Baumbusch lief allein auf den Torwart zu, konnte ihn aber mit einem Heber nicht überwinden (2. Min.). Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, auf beiden Seiten gab es jedoch keine zwingenden Torchancen, das Spiel bewegte sich meist zwischen den Strafräumen. Einen strammen Freistoß der Gäste konnte Michael Klingner sicher halten (22. Min.). Kurz darauf behauptete sich Sebastian Schuh an der 16-Meter-Linie und schoss platziert und unhaltbar hoch ins lange Eck zum 1:0 (25. Min.). Kurz danach lenkte der Torwart einen Schuss von Tobias Baumbusch gerade noch über die Latte (28. Min.), während der Gast bei einem Angriff gerade noch kurz vor dem Tor abgeblockt werden konnte (31. Min.). Die letzte Aktion vor der Halbzeit war ein Kopfball des TSV knapp über das Tor nach einem Eckball (44. Min.).



Kurz nach der Halbzeit schaffte Kreuzwertheim den Ausgleich. Eine Flanke von links wurde am langen Pfosten von Georg Würzberger mit dem Kopf zum 1.1 ins Tor befördert (48. Min.). Danach wurde der Landesligist vom Main feldüberlegen und die Angriffe des SVD wurden meist weit vor dem Tor abgefangen. Zweimal musste der Pfosten bei Weitschüssen für den geschlagenen Torwart der Dielbacher retten (58. und 70. Min.). In der Schlussphase konnte sich Dielbach wieder besser in Szene setzen und tauchte gefährlich in Tornähe der Gäste auf. In den letzten fünf Minuten überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst erzielten die Einheimischen den Führungstreffer zum 2:1 (87. Min.). Nach einem Pass lief Kevin Schulz auf der rechten Seite bis an die Torauslinie, passte quer und Tobias Baumbusch schob ein. Nur eine Minute später gelang Martin Lück das Kunststück, nach einer Abwehraktion des gegnerischen Torwarts von seiner Position hinter der Mittellinie in der eigenen Hälfte das Tor zum 3:1 zu treffen. Vor lauter Freude und noch unsortiert musste man direkt im Gegenzug das 3.2 durch Albert Grenz hinnehmen (89. Min.). Davon unbeeindruckt erzielte Tobias Baumbusch das 4.2, nachdem ihm der Ball halbrechts schön in den Lauf gespielt worden war (90. Min.). In den drei Minuten Nachspielzeit passierte nichts mehr und die Elf von Trainer Tobias Krahl kann mit einem gelungenen Saisonauftakt zufrieden sein.

 

Voraussichtlich am nächsten Sonntag, 4.8.2013, geht es nun in der 2. Runde gegen den letztjährigen Vierten der Landesliga Odenwald, den TSV Rosenberg, der sich gegen den FV Lauda mit 1:0 durchsetzen konnte. Beachten Sie bitte in der Tagespresse die festgelegten Anstoßzeiten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: