Jusos diskutieren mit Landrat Dr. Brötel

Jusos Landrat

(Foto: pm)

Mosbach. (pm) Am vergangenen Wochenende trafen sich die Jusos Neckar-Odenwald in Mosbach zu einer mitgliederöffentlichen Kreisvorstandssitzung. Der Kreisvorsitzende Kai Gräf schwor seinen Verband auf den Wahlkampf ein.

„Die Jusos spielen seit Jahren eine tragende Rolle im Wahlkampf. Bis zum 22. September gibt es noch eine Menge zu tun“, so Gräf. „Unser Ziel ist es, mit Dorothee Schlegel das Bundestagsmandat zu holen“, ergänzte sein Stellvertreter Benni Köpfle.

Anschließend diskutierten die Jusos mit Landrat Dr. Achim Brötel. Er referierte ausführlich über die Situation im Landkreis und beantwortete Fragen. Besonders interessiert waren die Jungpolitiker an Maßnahmen, die der verbesserten Arbeitssuche junger Berufseinsteiger im Kreis dienen und den ländlichen Raum für junge Familien wieder attraktiver gestalten.




„Junge Menschen sind die Zukunft. Deshalb muss gerade in ländlichen Gegenden die Ganztagesbetreuung von Kleinkindern ausgebaut und die Arbeitsmarktlage verbessert werden. Sonst verlieren wir viele talentierte junge Menschen an die Städte“, betonte Kai Gräf.

Der Landrat forderte die Jusos außerdem dazu auf, sich kritisch in die Kommunalpolitik einzubringen. Oftmals bedürfe es eines gewissen Anstoßes, damit eher unbekannten Themen die nötige Aufmerksamkeit gewidmet werde, erklärte Dr. Brötel.

„Eine solche Zusammenkunft war schon lange geplant und konnte nun endlich umgesetzt werden. Wir hoffen, dass derlei Gespräche in Zukunft öfter zustande kommen werden“, erklärte Maike Hochstein abschließend.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: