Schüler erleben Zauberflöte zum Mitspielen

Zauberfloete HSG

Schülerinnen als Erzieher eines fröhlichen Musikanten: Als drei Damen der Königin der Nacht tadeln sie den Vogelfänger für seine Lügen. (Foto: privat) 

Eberbach. (pm) Eine Mitmach-Oper stellten zwei Wiener Sänger, Schauspieler und Opernpädagogen unter dem Namen „Die Kinder des Olymp“ am Montag, den 21. Oktober in unserer Aula auf die Beine. Alle Fünft- und Sechstklässler des HSG wurden eingeladen, sich mit Haupt- oder Nebenrollen am schülergerecht vermittelten Handlungsstrang der berühmtesten Oper Mozarts zu beteiligen oder im großen Chor der Sklaven oder bei den Tänzen der Raubtiere mitzuwirken. Gleichzeitig erlebten die Schüler hautnah die Qualität professionellen klassischen Sologesangs, führten als Mitwirkende in Verkleidung  Dialoge mit den Wiener Akteuren aus oder wurden von diesen durch kurze Instruktionen immer wieder neu in die Handlung involviert. So hat an jenem Tag sicherlich eine dreistellige Zahl von Unterstufenschülern die Handlung der Zauberflöte genauer kennengelernt oder wurde gar für sie begeistert.




Erfreulicherweise hatte unsere Eberbacher Singschule bereits eine gute Vorlage geliefert, denn diese hatte das Werk mit ihren Möglichkeiten wenige Wochen zuvor bereits in der Stadthalle aufgeführt. Nicht wenige unserer HSG-Schüler waren hierbei in tragenden Rollen zu sehen oder auch – dies sei positiv angemerkt – kaum wiederzuerkennen.

Und nun bleibt abzuwarten, ob der Opernbestseller in 6 Jahren noch zu den Abiturthemen zählen wird. Sicherlich sitzen diese Erlebnisse tief, und der Zugang zu dem Werk wird für unsere jetzigen „Jüngsten“ nun auch leicht herzustellen sein, wenn diese in der Kursstufe eines Tages die Werke großer Komponisten intellektueller betrachten und systematisch analysieren lernen.

Infos im Internet:

www.hsg-eberbach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: