Waldbrunner Wehren in der Neujahrsnacht

Waldbrunn. (ffw) Wie in ganz Deutschland war auch für Feuerwehren am Katzenbuckel die Silvesternacht nicht ganz ruhig verlaufen.

Die Kameraden aus Waldkatzenbach, Dielbach und Strümpfelbrunn wurden von der Leitstelle in Mosbach über die Sirenen und Funkmeldeempfänger zu einem Einsatz gerufen. Im Ortsteil Waldkatzenbach brannte eine Hecke. Als die Wehrmänner am Einsatzort ankamen, war die Hecke jedoch schon von den Anwohner gelöscht, sodass ein Eingreifen der Feuerwehr nicht mehr von Nöten war.  

Auf der Heimfahrt vom ersten Einsatz wieder in Richtung Strümpfelbrunn wurden die Wehren ein weiteres Mal alarmiert. In einer Scheune wurde eine Rauchentwicklung gemeldet, welches sich aber nicht bewahrheitete.

Die Feuerwehren konnten wieder einrücken und bei ihrer eigenen Silvesterparty, welche sie alle verlassen hatten, weiterfeiern.

Quelle:

www.feuerwehr-struempfelbrunn.de




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: