Waldbrunn und DRK ehren Lebensretter

„Rettungswagen für Waldbrunn“ benötigt Spenden

Waldbrunn. Auch in diesem Jahr nutzten Bürgermeister Markus Haas und das DRK Waldbrunn, vertreten durch den Vorsitzenden Gerhard Lenz und die Bereitschaftsleiterin Nathalie Preischl, den Neujahrsempfang der Gemeinde Waldbrunn um vielmalige Blutspender zu ehren. Damit soll diese gelebte Solidarität ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit gebracht und damit Nachahmer animiert werden.

Blut könne nach wie vor nicht künstlich geschaffen werden, wobei die Wissenschaft an ihre Grenzen stoße, hob Bürgermeister Markus Haas hervor. Ohne das Lebenselixier sei auch ein perfekt ausgestattetes Krankenhaus und der beste Arzt machtlos.. Wenn dem Patient Blut fehle, können nur eine entsprechende Spende dessen Leben retten, so das Gemeindeoberhaupt weiter. Wer Blut oder Blutplasma spende, gebe nicht nur von seiner roten Körperflüssigkeit ab, sondern schenke seinen Mitmenschen das Leben. Dies verdiene höchste Anerkennung. Wer Blut spende, zeige vorausschauendes Denken und großes Mitgefühl.

Auch den ehrenamtlichen Helfern des DRK Waldbrunn dankte Haas. Ohne deren Engagement, seien die regelmäßigen Blutspenden-Aktionen in der Winterhauch-Schule nicht zu realisieren, so Markus Haas.

Anschließend übergab er gemeinsam mit Gerhard Lenz und Nathalie Preischl die entsprechenden Ehrennadeln des Blutspendendienstes.




Für zehn Blutspenden wurden Ingrid Court, Oliver Grebhardt, Katharina Hock, Kai Ihrig, Verena Schäfer, Peter Schleyer, Gerhard Sigmund geehrt.

Für 25 Blutspenden bekamen Ursula Back, Behm Brodersen, Rüdiger Haas, Anette Lenz und  Markus Steck eine Ehrennadel. Für 50-maliges Blutspenden wurden Jochen Albig,

Helga Böckenhaupt, Kurt Heid und Frank Riedinger gewürdigt.

Abschließend erinnerte Bürgermeister Markus Haas an die Aktion „Rettungswagen für Waldbrunn“. Um in der Gemeinde einen Rettungswagen stationieren zu können, den die ehrenamtlich tätigen Ersthelfer des DRK Waldbrunn für Einsätze verwenden möchte, werden Spenden benötigt. Wer die „Helfer-vor-Ort“-Gruppe unterstützen möchte, kann hierfür folgendes Spendenkonto nutzen:

DRK Waldbrunn

Sparkasse Neckartal-Odenwald
BLZ: 674 500 48
Konto-Nr.: 3484839

Verwendungszweck: Rettungswagen

 Blutspender NJE 2014

Die geehrten Blutspender mit Bürgermeister Markus Haas (5.v.li.), dem DRK-Vorsitzenden Gerhard Lenz  (2.v.re.) und der Bereitschaftsleiterin Nathalie Preischl (li.). (Foto: Hofherr)

Infos im Internet:

https://www.facebook.com/RettungswagenWaldbrunn

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]