Wohnungsbrand war keine Straftat

Erbach im Odenwald. (ots) Nach einem Wohnungsbrand in der Heinrich-Heine-Straße (wir berichteten) wurde am Sonntag der tote Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt obduziert. Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich nicht ergeben. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen handelt es sich bei dem Toten um den 73-jährigen Bewohner. Die Ermittler des Kommissariats 10 der Polizeidirektion Odenwald haben gemeinsam mit den Brandexperten des Hessischen Landeskriminalamtes am Montag die Ermittlungen zur Brandursache fortgeführt. Es konnten bislang keine Hinweise auf eine Straftat erlangt werden. Der Schaden wird auf circa 80.000 Euro geschätzt.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]