Rolf Miller sucht Progamm-Namen

Walldürn votet 

Bildschirmfoto 2014 01 09 um 20 49 46

Der FSV Walldürn und Rolf Miller wollen von den Fans den Namen des neuen Programms bestimmen lassen. (Foto: Agentur)

Walldürn. (pm) Er weicht aus. Er verschweigt. Er sagt nichts. Und das einzigartig. „Das sind die Tatsachen“ sagte ein Zuschauer nach der Vorstellung des vorherigen Erfolgsprogramms „Kein Grund zur Veranlassung“ zu Rolf Miller. Das war die Inititialzündung zum Programm „Tatsachen“, das die Schraube weiter zudreht im Alltags-Desaster in unser aller Welt.

Das aktuelle Bühnen Programm „Tatsachen“ feierte im Oktober 2009 in Aschaffenburg Premiere und seitdem präsentierte der Odenwälder Künstler, bekannt auch durch diverse TV-Auftritte, beispielsweise in „Ottis Schlachthof“ auf vielen Bühnen dieses Erfolgsprogramm. Derzeit unterhält er seine Zuschauer in München, Köln und Wien.

Im April 2014 geht diese Ära der „Tatsachen“ nun zu Ende, bevor es ab Oktober dieses Jahres mit einem neuen Bühnenprogramm wieder losgeht. Und zum letzten Mal in unserer Region gastiert Rolf Miller – quasi in einem Heimspiel – in seinem Geburtsort Walldürn am Samstag, 25. Januar 2014 im Haus der offenen Tür. Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.




Rolf Miller startete im Herbst 2013 einen Aufruf nach der Suche eines neuen Programmtitels nach „KEIN GRUND ZUR VERANLASSUNG“ und „TATSACHEN“. Unter den eingereichten Vorschlägen schafften es acht in die finale Auswahl. Über die Facebookseite von Rolf Miller kann Jede(r) bis 31. Januar 2014 für seinen persönlichen Favoriten stimmen.

Bei der Veranstaltung in Walldürn am 25. Januar im Haus der offenen Tür führt der Freizeitsportverein Walldürn als Veranstalter diese Umfrage für die Besucher des Abends durch. Weiter werden alle aufgerufen, sich an der Umfrage mittels Facebook oder durch E-Mail an Miller@fsv-wallduern.de zu beteiligen. In der E-Mail (Abgabetermin 25.01.2014) einfach seinen persönlichen Favoriten angeben, Name und Telefonnummer hinzufügen und ab die Post. Unter allen Teilnehmern am 25. Januar und per E-Mail verlosen der Freizeitsportverein und Rolf Miller drei Preise.

Der FSV Walldürn und Rolf Miller hoffen, dass viele an der Umfrage teilnehmen, oder um es in den Worten des Künstlers zu sagen:

„Liebe Achims, liebe Jürgens und alli annern Freunde vom Fejsbuck,

ich wünsch euch viel fröhliches Ding un ich hoff, ihr seid eiwanfrei ins nöie Joar neikumme!

Ee Frooche hab i no: Wie soll des neue Programm dess Joar jetz heesse? Sags mer!

Grussl, Millers Rolf

pss Ich wart uff dei Antwort bis Ende Janua.

Infos im Internet:

https://www.facebook.com/rolfmiller.fejsbuck?v=app_126231547426086&app_data=%7B%7D

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.