Zwei Leichen in Mehrfamilienhaus

Leimen. Am frühen Samstagabend wurden in einer Wohnung in der Rohrbacher Straße zwei Personen tot aufgefunden.

Kurz nach 18 Uhr war über Notruf 110 das Lagezentrum der Polizei informiert worden, dass es in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses zu Streitigkeiten gekommen sein soll.

Beim Eintreffen einer Streife des Polizeireviers Wiesloch nahmen die Beamten Schreie wahr. Nach dem gewaltsamen öffnen der Wohnungstür, fanden sie zunächst eine 32-jährige Frau im Flur und bei der weiteren Absuche einen 36-jährigen Mann im Wohnzimmer, leblos auf. Ein sofort verständigter Notarzt konnte nur noch den Tod der Personen feststellen.




In unmittelbarer Nähe der Leichen lagen eine Schusswaffe und ein Messer, die möglicherweise tatrelevant sind. Beide Waffen wurden beschlagnahmt. Nach dem ersten Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass es sich um eine Beziehungstat handelt. Das Motiv der Tat sowie die Beziehung der beiden Personen zueinander ist derzeit ist noch unklar. Die Leichen wurden beschlagnahmt und zum Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Heidelberg gebracht, wo die Obduktionen die Todesumstände klären sollen. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt und der Durchgangsverkehr örtlich umgeleitet. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg und das Dezernat Kapitaldelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg haben die Ermittlungen aufgenommen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: