Schwerverletzt nach Glätteunfall

Limbach. Am Montagmorgen fuhr ein 40-Jähriger mit seinem VW Golf IV von Wagenschwend in Richtung Krumbach. Unmittelbar nach Passieren des Krumbacher Ortsschildes kam ihm auf seinem Fahrstreifen ein mit vier Personen besetzter VW Polo entgegengeschleudert, dessen 18-jähriger Fahrzeugführer aufgrund Reifglätte von seiner Fahrbahn abgekommen war. Der Golffahrer versuchte noch in den Grünstreifen auszuweichen, konnte eine leicht linksseitige Frontalkollision der Fahrzeuge jedoch nicht mehr abwenden. Durch die Wucht des Anstoßes wurden an beiden PKW die Frontachsen zerstört. Der Fahrer des Golfs wurde aufgrund seiner Verletzungen stationär im Krankenhaus aufgenommen. Die Insassen des Polos blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]