„Wowereit aus Haßmersheim“ im Amt

Michael Salomo trat heute sein neues Amt an

NZ Michael Salomo

Deutschlands jüngster Rathauschef Michael Salomo schafft es, seine Gemeinde in alle Medien der Republik zu hieven.  (Foto: gerodesign.com)

Haßmersheim. Einen wahren Medienhype hat der Amtsantritt von Bürgermeister Michael Salomo in der Neckartalgemeinde Haßmersheim ausgelöst.

Nachdem der 25-jährige Sozialdemokrat aus dem Allgäu erst wenige Wochen vor der Wahl das Mindestalter erreicht hatte und überraschend den langjährigen Amtsinhaber Marcus Dietrich im ersten Wahlgang mit 54 Prozent vom Chefsessel verdrängte (NZ berichtete), gaben sich in den letzten Tagen Medienvertreter aus ganz Deutschland im 4.800 Einwohner großen Haßmersheim die Klinke in die Hand.

Neben dem jugendlichen Bürgermeisteralter ist ein Großteil der medialen Aufmerksamkeit sicher auch der Tatsache geschuldet, dass Michael Salomo offen mit seiner Homosexualität umgeht. So spricht man auf Web.de schon vom „Wowereit aus Haßmersheim“. Die Berufsbiographie, die das neue Gemeindeoberhaupt nicht nur zum Zoll, sondern auch zum Verfassungsschutz führte, ist ein weiterer Baustein für das große Interesse.

Nun will Salomo seine Wahlziele angehen. So soll nicht nur die Kinderbetreuung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbessert, sondern die Gemeinde auch als Wirtschaftsstandort attraktiver gemacht sowie das Ehrenamt gefördert werden.




Eine kleine Linkauswahl:

www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/4119062/der-juengste-buergermeister-deutschlands.html

www.wz-newsline.de/home/panorama/kopf-des-tages/michael-salomo-der-juengste-1.1527017

www.heute.de/michael-salomo-ist-deutschlands-juengster-buergermeister-in-hassmersheim-31411748.html

www.swr.de/swr1/bw/-/id=233362/nid=233362/did=12686238/tyuync/index.html

www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/-/id=1622/nid=258368/did=12689810/zqvt1q/index.html

Infos im Internet:

www.michael-salomo.de

www.hassmersheim.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

  1. bitte bloß nicht in den schulen thematisieren, denn so viele homophobe leute sind gegen aufklärung und gleichberechtigung. nach deren meinung hat salomo seine homosexualität aus freien stücken als lebensstil ausgewählt.

Kommentare sind deaktiviert.