Desorientierten Fahrer aus dem Verkehr gezogen

150logopolizei

81-Jährger muss mit auf Polizeiwache

Tauberbischofsheim.Am Montag gegen 18:15 Uhr wurde der Polizei über Notruf gemeldet, dass in Tauberbischofsheim ein Passat fahre, dessen Fahrer auf der Strecke zwischen Distelhausen und Dittigheim grundlos eine Vollbremsung gemacht hätte. Als er dann im weiteren Verlauf auf die B 27 einfuhr, habe er einen in Richtung Tauberbischofsheim fahrenden Lkw ausgebremst. An der Einmündung B 27 / Kasernenzubringer sei er zunächst auf den Rechtsabbiegerfahrstreifen gefahren. Kurz vor der roten Ampel habe er dann auf den Geradeausfahrstreifen gewechselt und sei trotz roter Ampel über die Einmündung in Richtung Stadtmitte hinweg gefahren. Fahrzeuge, die aus Richtung Mosbach/Kaserne kamen, hätten nur durch eine Vollbremsung einen Unfall verhindern können. Der Passatfahrer sei aber unbeirrt weiter auf einen Parkplatz in der Mergentheimer Straße gefahren.




In unmittelbarer Nähe konnte die Polizei den Passat sichten, dessen Fahrer gerade losfahren wollte. Trotz Dunkelheit war an dem PKW das Fahrlicht nicht eingeschaltet. Nach der Kontaktaufnahme mit dem 81-jährigen Fahrer wurde dieser gebeten, sein Fahrzeug zur Seite zu fahren. Beim Anfahren quietschten die Reifen. Der Fahrer, der nicht unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, war sichtlich desorientiert und hätte offensichtlich bei der Weiterfahrt eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer dargestellt, weshalb ihm die  Weiterfahrt untersagt wurde.

Sein Sohn holte ihn auf der Dienststelle ab. Da die Auswirkungen des Fahrverhaltens des 81-Jährigen bislang nicht abschließend geklärt sind, werden Zeugen des Vorfalls gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341 81-0 mit dem Polizeirevier in Tauberbischofsheim in Verbindung zu setzen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: