„Flirt“ endet mit Faustschlägen

Igersheim.

Aggressiv wurde ein 31-Jähriger am Sonntagnachmittag gegen 16:00
Uhr in der Bahn-hofstraße in Igersheim, nachdem seine
faschingsbedingten Annäherungsversuche unerhört geblieben waren. Der
sichtlich Alkoholisierte sprach nach dem Faschingsumzug zwei 21- und
22-jährige Damen auf dem Weg zur Halle, in der eine
Faschingsveranstaltung stattfand, an. Offensichtlich, da seine
Annäherungsversuche kein Gehör fanden, beleidigte er die beiden
Geschädigten aufs Übelste. Die Ältere ging deshalb auf den
Beschuldigten zu und sagte ihm, dass er sie ihn Ruhe lassen solle.
Dieser aber schubste sie daraufhin nach hinten. Als die 21-Jährige
dazwischentrat wurde ihr vom Renitenten mit der Faust ins Gesicht
geschlagen.




Ein bisher unbekannter Mann half den beiden Geschädigten,
woraufhin er vom 31-Jährigen zu Boden geschlagen wurde. Anschließend
entfernte sich der Beschuldigte. Gegen 18:20 Uhr ging er einer
Polizeistreife ins Netz. Ein Alkotest wies einen Wert von knapp einem
Promille nach. Wegen seiner Aggressivität wurde dem Schläger ein
Platzverweis ausgesprochen, dem er nur widerwillig nachkam. Er wird
nun mit mehreren Strafanzeigen zu rechnen haben. Die Polizei in Bad
Mergentheim bittet Zeugen und insbesondere den bislang unbekannten
Helfer um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer: 07931 5499-0.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: