Politikerin dankt dem THW für Einsatz

Berlin. (pm) Anlässlich des Parlamentarischen Abends des Technischen Hilfswerkes (THW) Baden-Württemberg am 18. März in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund erklärt Dr. Dorothee Schlegel, MdB: „Das THW leistet wichtige Arbeit im In- und Ausland. Ich danke den vielen Haupt- und Ehrenamtlichen THWlern für den großen persönlichen Einsatz den sie vor Ort und bei Katastrophen in der ganzen Welt leisten. Mir ist es ein Anliegen, mit den THWlern auf Bundes- und Landesebene genauso wie mit den THWlern vor Ort in meinem Wahlkreis Odenwald-Tauber in regelmäßigem Austausch zu stehen.“

Bereits im Februar  besuchte Dr. Schlegel das THW im Main-Tauber-Kreis. Dort ist es mit zwei Standorten, in Wertheim und in Bad Mergentheim, vertreten. Da das THW in Bad Mergentheim derzeit noch an seinem Neubau arbeitet, freute sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Dorothee Schlegel darüber, dass der Ortsbeauftragte des THW in Bad Mergentheim Christian Kuba ebenfalls nach Wertheim kam.

Der Wertheimer Ortsbeauftragte Matthias Weitz hieß die Abgeordnete auf dem Gelände des THW willkommen und stellte die vielfältigen Aufgaben im zivilen Katastrophenschutz vor. „Zu 99 Prozent sind die Mitwirkenden beim THW Ehrenamtliche“, so Weitz, der seine verantwortungsvollen Aufgaben als Ortsbeauftragter selbst im Ehrenamt erfüllt. Das THW ist zwar eine Bundesbehörde, aber im Selbstverständnis der Aktiven eine von Ehrenamtlichen getragene Einsatzorganisation. Das sind Männer und Frauen, die Freude am Helfen mit dem Spaß an technischer Herausforderung verbinden.




Im Gespräch mit Harald Wissmann, Geschäftsführer des THW Heilbronn-Franken, wurde deutlich, wo die Politik dem THW helfen kann. Das ist zum Beispiel beim Abbau bürokratischer Hürden der Fall, aber auch bei der Personalausstattung in den Geschäftsstellen vor Ort und bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Besonders beeindruckt war MdB Dr. Schlegel von der Vorführung der THW-Jugendabteilung. „Hier ist deutlich zu spüren, wie das THW arbeitet. Mit Leidenschaft für Technik und echtem Teamwork hilft das THW Menschen in Extremsituationen“, so Dr. Schlegel. Die Jugendabteilung des THW Wertheim wurde im vergangenen Jahr Landesjugendsieger beim Wettkampf der THW-Jugendgruppen in Kirchheim unter Teck. „Ich freue mich sehr darüber, dass die beste Jugendgruppe aus ganz Baden-Württemberg aus Wertheim kommt und drücke ihnen beide Daumen für den Bundeswettkampf der THW-Jugendgruppen“, so die Bundestagsabgeordnete, die von Präzision und Können der Jugendmannschaft schwer beeindruckt ist.

Neben dem herausragenden fachlichem Können, den freiwillig geleisteten Einsatz- und Dienststunden gehört zur Begeisterung für das Ehrenamt auch die Gemeinschaft. Und so ließ die Bundestagsabgeordnete den informativen Abend gemeinsam mit den THWlern bei einem Teller Erbseneintopf ausklingen.

Im Frühjahr ist nun ein Besuch beim THW im Neckar-Odenwald-Kreis geplant.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: