Positive Entwicklung im Nachwuchsbereich

Jahreshauptversammlung des TV Reisenbach

Reisenbach. (lm) Auf ein arbeitsreiches aber auch harmonisches Vereinsjahr kann der „TV 1967“ Reisenbach zurückblicken, was im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Sportheim deutlich wurde. Der kulturellen Bedeutung des Vereins bewusst, dokumentierten Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Günter Baunach mit seinem Vorgänger Erich Rechner, Georg Häfner in seiner Funktion als 1. Vorsitzender des Fördervereins und Heiko Hemberger als Trainer der Seniorenmannschaft mit ihrer Anwesenheit ihre Verbundenheit zum TV. 1. Vorsitzender Manfred Link dankte eingangs seines Rechenschaftsberichtes allen, die den Verein und die Sportgemeinschaft bei den vielfältigsten Aktivitäten tatkräftig unterstützt hatten und der Gemeinde Mudau für die Vereinsförderung.

In seinem Bericht erinnerte der Vorsitzende an die Fastnachtsveranstaltung im Sportheim zusammen mit der Feuerwehr, dem Jugendraum und dem Chor, das Schafskopfturnier, Schlachtfest, Rundenabschlussfeier und das Gerümpelturnier. Weiter an die Fußballakademie und den Girls-Treff, der auch in diesem Jahr weiter aktiv ist. Mit einer Herrenmannschaft in der B-Klasse, einer Damenmannschaft und einer Mädchenmannschaft sei der TVR am Fußballspielbetrieb beteiligt und neben den offiziellen Spielrunden werde das Sportheim noch durch eine Herrengymnastikgruppe und den traditionellen Frühschoppen genutzt.




Als guten Erfolg bezeichnete der Vorsitzende das Herbstfest, die St. Martinsveranstaltung für die Kinder im Sportheim und natürlich das dreitägige Schlittenhundewagenrennen als Deutsche Meisterschaft mit dem Mascherabend als Abschluss, sowie die Weihnachtsfeier. Hinzu kamen Arbeiten am Sportgelände wie das Umstellen der Flutlichter, der Bau neuer Hütten, neue Bedachung der Mannschaftshütten, Renovationen im Sportheim und die Beschaffung bzw. Reparatur diverser Gerätschaften.

Nach dem Protokollbericht von Schriftführerin Marietta Rechner und dem Bericht von Udo Geier für den Spielausschuss mit den Statistiken der einzelnen Spieler, resümierte Silke Geier das Geschehen in der homogenen Damengymnastikgruppe. Die Jugendabteilung umfasst derzeit 18 Jugendliche mit Bambinis, Jugendlichen in den verschiedenen Altersspielklassen und Mädchen, die in Spielgemeinschaften ihrem Sport nach gehen, berichteten Jugendleiter Eric Pierone und Jugendtrainer Jürgen Thoma. Man sei mit der gesamten Entwicklung im Nachwuchsbereich sehr zufrieden, was auch der tatkräftigen Mithilfe zahlreicher Helfer im Hintergrund zu schulden sei.

Im Anschluss konnte Katja Trunk als Hauptkassiererin über eine zufriedenstellende Finanzlage im Verein berichten und da die Kassenprüfer Hubert Rechner und Janina Schmitt keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung.

Vorsitzender Manfred Link gab als anstehende Termine abschließend der Jahreshauptversammlung bekannt: 29. März, Preisschafskopf/Schlachtfest, 4. April Spieleabend im Sportheim, Anfang Juni Rundenabschluss, 26./27. Juli Sportfest, Anfang September Fußballakademie, 18./19. Oktober Herbstfest, 16. November Martinsumzug, 29./30. November Schlittenhundewagenrennen und 20. Dezember Weihnachtsfeier. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: