1.000 Euro für Integrationsprojekt

SDM MannheimUnser Bild zeigt hinten „ConneXion“, Sieger der Altersklasse 14-18J. und vorne: „Next Level“, Platz 2 in der Altersklasse ‚unter 14‘. (Foto: SDM Mannheim)

Buchen. (vs) Große Freude herrschte bei den großen und kleinen Tänzer/innen sowie beim Leiter des Buchener „Integrationsprojektes Hiphop-Breakdance“ (IPHB) Volker Schwender über eine 1.000-Euro-Spende von „Toms Spielclub“ in Mosbach. „Toms Spielclub“ will damit die effektive, weil nachhaltige Arbeit des IPHB sowie die herausragenden Leistungen der Kinder und Jugendlichen dieses beeindruckenden Projektes unterstützen und würdigen.

Volker Schwender bedankte sich nachdrücklich und aus ganzem Herzen für die großzügige Spende, auf die das auf internationaler Ebene erfolgreiche Integrationsprojekt dringend angewiesen ist. Gerade habe sich  „ConneXion“, der amtierende Weltmeister seiner Altersklasse im Streetdance, erneut, aber auch die Nachwuchsgruppe „Next Level“, das sind sieben 10 bis 13-jährige Tänzer/innen, zum  ersten Mal für die Deutsche Meisterschaft und die Europameisterschaft 2014 qualifiziert.




Die Teilnahme an diesen Meisterschaften werde nur durch solche Spenden möglich, durch die die Outfits der beiden Gruppen – das sind 15 Tänzer/innen – die Busfahrten, die Unterkunft und die Startgebühren bezahlt werden können.

So betragen z.B. nur die Startgebühren bei der Europameisterschaft in Kalkar 975 Euro. Sollten wir uns wieder – vielleicht auch mit den Kids – für die WM qualifizieren, was wir alle hoffen, wird es noch teurer. Da kann man nur hoffen, dass noch mehr potentielle Spender bereit sind, diese Kinder und Jugendlichen zu unterstützen. Die finanzielle Anerkennung ihrer Leistungen, ermöglicht die Anerkennung durch Platzierungen, Pokale und Urkunden bei den Contests und Anerkennung sei immer die Voraussetzung für Integrationsbereitschaft, so Schwender.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: