Zerstörungswut an Schildern ausgelassen

Werbach / Tauberbischofsheim. (ots) Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro hinterließen bislang
unbekannte Vandalen zwischen Samstag und Montag in Werbach und
Tauberbischofsheim-Hochhausen. Auf der Hochhäuser Straße schlugen die
Unbekannten zwei Stationierungszeichen, die an der Ortstafel
angebracht waren ab und nahmen eines davon mit. Das Zweite fanden die
Beamten in der Nähe der Tauberbrücke auf.

Auch ein einbetonierter Wegweiser der zwischen Hochhausen und der
Wehrbrücke angebracht war, hielt der Zerstörungswut nicht stand.
Dieser wurde brachial aus seiner Verankerung gerissen und etwa 50
Meter weiter zurück gelassen. Zeugen, die etwas Verdächtiges
beobachtet haben oder weitere sachdienlichen Hinweise geben könnten,
sollten sich bei der Polizei Tauberbischofsheim unter Telefon 09341
81-0 melden.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]