LKW bei Unfall um 90 Grad gedreht

53-Jähriger schwerverletzt
 
 
 Lauda-Königshofen. (ots) – Mit schweren Verletzungen musste ein 53-Jähriger nach
 einem Unfall am Montag in Lauda-Königshofen in ein Krankenhaus
 eingeliefert werden. Kurz vor 11 Uhr hatte der 53-Jährige sein
 LKW-Sonderfahrzeug für Kanalreinigungsarbeiten auf der Becksteiner
 Straße, zwischen dem Feuerwehrgerätehaus und der Badstraße, entgegen
 der Fahrbahn abgestellt, um dort Arbeiten durchführen zu können. Die
 gelben Warnleuchten des Fahrzeugs hatte er dazu in Betrieb genommen
 und einige Meter vor dem LKW Sicherungspfosten aufgestellt. Ein
 42-Jähriger, der mit seinem Mercedes-LKW in stadtauswärtiger Richtung
 unterwegs war, bemerkte das Fahrzeug dennoch zu spät und prallte mit
 der rechten Fahrzeugfront gegen das geparkte Fahrzeug. Durch die
 Wucht des Aufpralls wurde der stehende Laster um 90 Grad gedreht,
 kippte um und kam auf dem Gehweg, auf der linken Fahrzeugseite zum
 Liegen. Der 53-Jährige, der zu diesem Zeitpunkt im LKW saß, erlitt
 schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungswagen in ein
 Krankenhaus gebracht werden. Der 42-Jährige blieb unverletzt. An den
 Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 17.000 Euro.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: