FFW Zimmern befördert Feuerwehrmänner

Insekteneinsatz in eigenem Gerätehaus

Zimmern. (lm) Im eigenen Ort hatte die Freiwillige Feuerwehr (FFW) Zimmern im vergangenen Jahr keine größeren Einsätze zu verzeichnen, wohl aber musste man der Gesamtwehr Seckach bei einem Großbrand in Großeicholzheim Unterstützung leisten. Im eigenen Gerätehaus galt es, einen Insekteneinsatz zu meistern und bei 14 sonstigen Einsätzen zeigte man Präsenz. Deutlich wurde dies im Rahmen der Berichte bei der Jahreshauptversammlung, zu der Abteilungskommandant Siegfried Barth neben den Aktiven, Jugendlichen und den Kameraden der Alterswehr auch Bürgermeister Thomas Ludwig, Ortsvorsteher Josef Ackermann, Gesamtkommandant Roland Bangert und Ehrenmitglied Josef Bischoff begrüßen konnte.

Ein Dank des Abteilungskommandanten galt eingangs allen, die sich für die Belange der Zimmerner Wehr eingesetzt hatten und besonders der Gemeinde Seckach für die stete Unterstützung sowie der Gesamtwehr für die harmonische Zusammenarbeit. In seinem Rechenschaftsbericht resümierte Barth die zwei gemeinsamen Übungen mit den Abteilungen Seckach und Großeicholzheim und die 14 Dienstabende mit durchweg gutem Zuspruch. Im Bereich der Ausbildung und Einsatzbereitschaft verfügt die Wehr über 15 Atemschutzgeräteträger, 29 Sprechfunker, 13 Maschinisten, ein Zugführer und fünf Gruppenführer. Vertreten war man bei zahlreichen Feuerwehrfesten und als weitere Aktivitäten nannte er den Sicherheitswachdienst an Fasching, eine Fettbrandvorführung, die Teilnahme am Ferienprogramm der Gesamtgemeinde, Bewirtung beim Spatenstich des neuen Hochbehälters, Martinsumzug, Kerwe in der Feuerwehr und die Errichtung des neuen Glascontainer-Platzes. An kameradschaftsfördernden Maßnahmen wurden das Spanferkelessen, Tunnelbesichtigung, Familienwandertag, Brauereibesichtigung und die gelungene Weihnachtsfeier durchgeführt.

Die aktuell 54 Mitglieder gliedern sich in 13 Alterswehr, 29 Aktive und 12 Jugendliche. Daniel Kohler, Carsten Philipp und Michael Weber absolvierten den Maschinistenlehrgang in Osterburken, Gerry Zeller und Dominik Frank den Grundlehrgang Truppmann 1 und Michael Weber einen Motorsägelehrgang. Am Erste-Hilfe-Lehrgang nahmen 12 Mitglieder teil.

Nach der Verlesung des letztjährigen Protokolls der Jahreshauptversammlung durch Schriftführerin Yvonne Barth berichtete sie gemeinsam mit Matthias Grimm über die 12 Dienstabende in der Jugendfeuerwehr, die Teilnahme am Kreisjugendzeltlager, das Dreiländertreffen, zwei Schrottsammlungen, Kerwe und die Durchführung des Martinsumzuges. Da die Kassenprüfer Otmar Ackermann und Ruben Ertl nichts am Kassenbericht von Carsten Philipp auszusetzen hatten, erteilten die Mitglieder auf Antrag von Bürgermeister Ludwig und als Dank für die geleistete Arbeit der gesamten Abteilungsführung einstimmig Entlastung.

Im Anschluss konnten Gerry Zeller und Dominik Frank zu Feuerwehrmännern und Detlev Philipp zum Oberfeuerwehrmann befördert werden. Die Gäste lobten in ihren Grußworten den guten Ausbildungsstand und die harmonische Einbindung der Feuerwehrabteilung Zimmern in die Gesamtwehr und in das örtliche Gemeinschaftsleben. 

FFW0228 001

(Foto: Liane Merkle)


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: