Unbekannter zerstört Radarfalle

 
 Gundelsheim. (ots) Am Abend des 9. März, gegen 20 Uhr, führten Mitarbeiter der
 Straßenverkehrsbehörde in der Obrigheimer Straße in Gundelsheim
 mobile Geschwindigkeitsmessungen mittels einer stationären
 Messeinrichtung durch. Unbemerkt durch die in einem Fahrzeug
 sitzenden Mitarbeiter näherten sich Unbekannte dem Messgerät und
 warfen es auf die Straße. Durch den Aufprall trug es Schäden davon.
 Die Polizei Neckarsulm nimmt sachdienliche Hinweise unter
 07132/9371-0 entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Buchen: Spendenlauf für Nepal

Die Schüler mit dem ersten selbst gerösteten Kaffee. (Foto: privat) Die Namaste Nepal sAG, Schülerfirma der Realschule Buchen. Die Schüler importieren Rohkaffee von den Bergbauern [...]

Mudau: Feuerwehr- und Kindergartenbedarfsplan im Rat

(Foto: Liane Merkle) Weitere Christbaummonokultur genehmigt – Penny auf Gelände der ehemaligen Straßenmeisterei – Klärschlamm wird künftig verbrannt – Keine Ausbringung auf Felder Mudau. (lm) [...]

8 Kommentare

    • Wir brauchen noch viel mehr Asylbewerber als Arbeitskräfte, denn man sieht hier bei den Kommentaren: Unsere eigene Jugend ist zu doof.

  1. Gut gemacht! Es sollte mehr von diesen Kollegen geben!! Am besten noch mit gepanzertem Militärhammer drüber !!

  2. Ah gut Jugend ^^ selbst Schuld wenn diese Wegelagerer andere Verkehrsteilnehmer behindern..
    Und mehr Asylanten vielleicht dafür, dass die Polizei nicht an Radarfallen eingesetzt wird :DD

    • behindert waren die zuschnellfahrer sicher schon zuvor.

      ja, stimmt, stattdessen muß die polizei dann die asylbewerber vor braunen hohlköpfen bewachen, gell?

Kommentare sind deaktiviert.