Im Nachholspiel ersten Sieg erkämpft

SV Seckach – TSV Höpfingen II   2:1


Seckach. (zv) Im Nachholspiel am Mittwochabend erkämpften sich die Polk-Mannen den ersehnten ersten Saisonsieg. 


Vom Anpfiff weg waren die gelb-blauen aus „Höpfi“ die zielstrebigere Elf und erspielten sich einigen gute bis sehr gute Möglichkeiten. Seckachs Spiel war zerfahren und von vielen Abspielfehlern geprägt. Auf schwer bespielbarem Geläuf hatte Gästestürmer Julian Hauk mehrmals die Chance seine Farben in Führung zu schießen, scheiterte jedoch an sich selbst oder am glänzend aufgelegten Simon Keller im Seckacher Gehäuse. Völlig überraschend fiel in der 33. das 1:0 für den SVS. Björn Geidernahm Maß und sein Freistoß schlug im Tordreieck unhaltbar für Stöckel ein.

 


Nach dem Wechsel waren wieder die „Edelmänner“ die aktivere Elf, und erzielten durch ihren Besten, J. Hauk den hochverdienten Ausgleich. Mit zunehmender Spieldauer konnten die Einheimischen die Partie wieder offener gestalten, und so spielte sich das Spielgeschehen meist zwischen den 16ern ab. Und nochmals eine Schrecksekunde als der bereits erwähnte J. Hauk alleine auf Keller zulief und letzterer als Sieger hervorging. Als ich bereits die meisten Zuschauer mit einem Remis abgefunden haben gelang Basti Erfurt in der 85`der erneute Führungstreffer zum 2:1. Der anschließende Urschrei halte durch die Hiffelbach und so feierte der SVS einen glücklichen Rückrundenauftakt gegen unglückliche Höpfemer Akteure.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: