Jahrgang 2013 hat jetzt ein Gesicht

Weinbau: Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg präsentiert neue Wein-Editionen

150313 BBW Wein2

Müller-Thurgau der Lage „Neckarzimmerner Wallmauer“ in einer Sonderedition für die Stadt Mosbach. (Foto: pm)

Mosbach/Gundelsheim. (pm) Nach Abfüllung und Prüfung hat der hauseigene Wein des Berufsbildungswerks Mosbach-Heidelberg (BBW) nun auch ein Gesicht bekommen. Im Weinbau Pavillon in Gundelsheim wurden rund 1400 Flaschen des Jahrgangs 2013 mit Etiketten versehen. Wie schon bei Weinbergpflege und Lese leisteten auch beim Etikettieren Ausbildungsteilnehmer des BBW tatkräftigte Unterstützung. Die Etiketten des Jahrgangs 2013 schmücken Bilder des Künstlers Meik Burghardt vom Kunst-Werk-Haus der Johannes-Diakonie Mosbach. Ein Teil der Flaschen geht als Sonderedition an die Stadt Mosbach.

Seit 2009 ist das BBW ein eingetragener Weinbaubetrieb. Der Weinbau Pavillon übernimmt regelmäßig Ausbau und Abfüllung des Weins. Mit der Etikettierung kann das BBW seinen Schwarzriesling und Müller-Thurgau nun in ansprechend gestalteten Flaschen anbieten. Wobei es, anders als in anderen Weinbaubetrieben, weniger auf den Verkauf ankommt. „Für unsere Auszubildenden bedeutet der Weinbau eine wichtige Ergänzung im Ausbildungsprogramm“, erklärte die Abteilungsleiterin Ausbildung am BBW, Christina Anger. „Ganz nebenbei leisten wir damit einen Beitrag zur Landschaftspflege.“

Mehrere Ausbildungsgänge werden in die Arbeit am eigenen Hauswein eingebunden. Während sich angehende Garten- und Landschaftsbauer etwa um Rebschnitt und Lese kümmern, übernehmen Auszubildende der Fachrichtung Lagerlogistik Verpackung und Transport. Inzwischen lagern auch die neuen Flaschen mit dem Wein der Lagen „Neckarzimmerner Götzhalde“ und „Neckarzimmerner Wallmauer“ im BBW und warten darauf geöffnet zu werden.

Zu kaufen gibt es den BBW-Wein unter anderem im Kultur- und Begegnungszentrum fideljo der Johannes-Diakonie Mosbach, Neckarburkener Straße 2-4.  

150313 BBW Wein1

Christina Anger und BBW-Ausbilder Michael Kirsch freuen sich mit ihren Auszubildenden über den frisch etikettierten Jahrgang. (Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: