Wiedergutmachung ging gründlich daneben

SV Schollbrunn – SG Schefflenz 1:5

Schollbrunn. (gum) Nach der Niederlage am letzten Wochenende (NZ berichtete), ging der SV Schollbrunn mit neuer Aufstellung ins Heimspiel gegen die SG Schefflenz und war auf Wiedergutmachung aus.

Der SV Schollbrunn erspielte sich in der Anfangsphase einige Torchancen, konnten diese allerdings nicht verwerten. Die SG Schefflenz machte es besser und nutzte eine Gelegenheit zur 0:1-Führung. Die Gäste bekamen kurz danach einen Elfmeter zugesprochen, der zum 0:2 im Gehäuse der Schollbrunner landete. Bis zur Halbzeitpause verlief das Spiel ohne weitere Vorkommnisse.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte zeigten sich die Platzherren motivierter und verkürzten durch Florian Schupp auf 1:2. Lange hielt die Euphorie jedoch nicht an und der Gast schlug zurück. Nachdem zunächst der alte Abstand hergestellt war, ließen die Kicker von der SG Schefflenz weitere Treffer zum 1:5-Endstand folgen.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: