SV Schefflenz setzt Erfolgsserie fort

SV Wagenschwend -SV Schefflenz 1:3

Wagenschwend. (bd) Mit Kampfgeist, Entschlossenheit und Effizienz setzte der SV Schefflenz seine Erfolgsserie in Scheidental fort. Der Gast überließ zwar den Gastgebern überwiegend den Ball, doch waren die Gästekicker der Heimmannschaft in den Zweikämpfen vor allem mit körperlicher Präsenz von Beginn an überlegen. Nach einem Konter, der eine Ecke einbrachte, verwertete Marcel Amler diese in der 14. Minute per Kopf zum 0:1. War schon dieser Treffer vermeidbar, resultierte das 0.2 in der 29. Minute aus einem Fehlpass aus der Abwehrreihe, den Anton Werner aufnahm und mit einem 25-Meter-Aufsetzer einschoss. Zwar hatten die Weiß-Blauen auch Offensiv-Aktionen, doch fehlte im Abschluss vielfach die Überzeugung und die zweiten Bälle gehörten durchweg der Gäste-Defensive.

Die Halbzeit-Vorsätze des SVW wurden bereits in der 47. Minute zur Makulatur, als dem Heim-Torhüter ein Zuspiel missriet. Lang nutzte die Gelegenheit und hob den Ball  aus 28 Metern zum 0:3 über den Keeper.

Die Heimelf zeigte dennoch Charakter, orientierte sich nun am körperbetonten Spiel der Roten und mühte sich um den Anschluss, der allerdings erst in der 74. durch Kielmann gelang. Die Gäste verteidigten den Vorsprung vielbeinig und aufopferungsvoll, an der Berechtigung des Erfolgs blieb somit kein Zweifel.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur mit Internetberichten haben Vereine auch Zukunft. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Kommentare sind deaktiviert.