DFB-Integrationspreis mit dem FSV Dornberg

FSV Dornberg

(Foto: pm)

Frankfurt. (pm) Der FSV Dornberg aus dem Fußballkreis Buchen zählt mit seiner Integration von Asylbewerbern in das Vereinsgeschehen zu den drei Nominierten für den DFB-Integrationspreis 2014 in der Kategorie „Verein“. Der Badische Fußballverband blickt gemeinsam mit dem Verein diesen Donnerstag gespannt nach Frankfurt, wo die Preisverleihung stattfinden wird.

„Wir sind schon alle sehr gespannt und freuen uns auf zwei interessante Tage“, drückt der 1. Vorsitzende vom FSV Dornberg, Frederik Böna seine Vorfreude aus. Zusammen mit seinen Vereinskameraden und allen weiteren Nominierten wird er bereits am Mittwochabend live in Kaiserslautern das Länderspiel Deutschland gegen Australien verfolgen. Am Donnerstag folgt in Frankfurt ein Integrationsworkshop mit allen Nominierten, bevor am Abend im „Palais Thurn und Taxis“ die Preisverleihung mit DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff stattfinden wird.

bfv-Vizepräsident und -Integrationsbeauftragter Helmut Sickmüller: „Wir freuen uns, dass die vorbildliche Integrationsarbeit des FSV Dornberg auch auf DFB-Ebene höchste Anerkennung findet.“

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) vergibt den Integrationspreis gemeinsam mit seinem Generalsponsor Mercedes-Benz bereits zum neunten Mal. Der Preis richtet sich an Vereine, (Kreis-) Verbände, Schulen und Initiativen, die die verbindende Kraft des Fußballs nutzen, um die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zu fördern. Die Sieger der drei Kategorien „Verein“, „Schule“ und „Freie und Kommunale Träger“ erhalten je einen Mercedes-Vito, die Zweit- und Drittplatzierten Geldpreise.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: