Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Fünf Personen verletzt
Heilbronn. (ots) Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung wurden fünf Personen am Donnerstag nach einem Brand im Keller eines Heilbronner Mehrfamilienhauses ins Krankenhaus gebracht. Kurz nach 8.30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert, nachdem eine Hausbewohnerin Rauch bemerkt hatte. Ein gehbehinderter Mann musste mittels Kran aus dem zweiten Obergeschoss des dreistöckigen Wohnhauses befreit werden. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte ein technischer Defekt an einem Elektrogerät im Gewölbekeller, der auch
als Partyraum benutzt wird, den Brand ausgelöst haben. Die Wohnungen im Haus sind weiterhin bewohnbar. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: