Heidersbach: Schwerer Verkehrsunfall

Heidersbach. (ots) Eine Schwerverletzte und etwa 8.000 Euro Sachschaden sind die
Folgen eines Verkehrsunfalls am Freitagmorgen gegen 07.40 Uhr bei
Limbach (NZ berichtete). Ein 53-Jähriger fuhr mit seinem Audi Q7 auf der B27 in Richtung Mosbach und wollte nach links Richtung Großeicholzheim
abbiegen. Mit ihm im Auto saßen seine beiden 14- und elfjährigen
Kinder. Die hinter ihm 21-jährige Lenkerin eines VW Polo bemerkte zu
spät, dass der Audi abbremste und fuhr gegen das Heck des Q7. Sie
selbst wurde dabei im Pkw eingeklemmt und schwer verletzt. Die junge
Frau musste mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Mosbach
transportiert werden. Sowohl der Fahrer des Audi als auch seine
beiden Kinder waren angegurtet und blieben unverletzt. An beiden
Fahrzeugen entstand Sachschaden von jeweils etwa 4.000 Euro. An der
Unfallstelle waren die Feuerwehren Limbach und Elztal mit 40 Mann und fünf
Fahrzeugen eingesetzt sowie zwei Mann der Straßenmeisterei Mosbach.
Die B27 war bis 09.30 Uhr voll gesperrt, der Verkehr wurde örtlich
umgeleitet. Die Sachbearbeitung wurde vom Verkehrskommisariat
Tauberbischofsheim übernommen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

10 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.