SC Oberschefflenz trifft per Elfer

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

SC Fortuna Oberschefflenz – SV Wagenschwend 1:1

Oberschefflenz. (lk) Der Gast aus Wagenschwend begann druckvoller und erarbeitete sich zu Beginn des Spiels zahlreiche Torchancen. Die Heimelf hatte in der 9. Minute die erste Großchance zu verbuchen. Nach einem Eckball kam David Kunzmann im Strafraum frei zum Kopfball. Der Ball landete jedoch über dem Tor. Die zweite Chance hatte der SCO in der 27. Minute. Nachdem Kamil Przybylek von Giuliano Scialpi mustergültig bedient wurde, verzog dieser aus guter Position knapp rechts am Tor. Nur zwei Minuten später zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt als ein Gästespieler im Strafraum gefoult wurde. Der SVW-Spieler verzog den Elfmeter jedoch weit über das Tor. Die Wagenschwender bestimmten die erste Halbzeit, konnten das Chancenplus jedoch nicht in Tore umsetzen.

Nach dem Seitenwechsel kam der SCO wacher aus der Kabine. Jens Heiligenmann hatte direkt nach dem Wiederanpfiff nach einem Sololauf eine gute Möglichkeit. Die nächste gute Chance der Heimelf hatte Giuliano Scialpi in der 59. Minute. Hier bewies Gästekeeper Lukas Schork seine Klasse und entschärfte den Schuss. Auch Heimkeeper Christian Teicht konnte sich mehrfach beweisen und einige Wagenschwender Torschüsse entschärfen. In der 62. Minute war er dann aber chancenlos. Nach einer SCO-Torchance setzten die Gäste einen schnellen Konter und vollendeten in Person von Moritz Dylla zur 0:1-Führung. Danach versuchte der SCO mehr nach vorne zu werfen und wurde belohnt. In der 89. Spielminute lag der gut leitende Schiedsrichter erneut bei der Elfmeterentscheidung richtig. Diesmal wurde ein SCO-Akteur im Strafraum gefoult. Kamil Przybylek verwandelte sicher zum 1:1. Bei diesem Spielstand blieb es am Ende auch.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: