TSV Kreuzwertheim gewinnt in Oberwittstadt

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

TSV Oberwittstadt  –  TSV Kreuzwertheim  0:2

Oberwittstadt. (dr) Im Duell der beiden Namensvetter behielten die Gäste im “6-Punkte-Spiel“ mit 0:2 die Oberhand. Der Mannschaft aus Bayern reichten hierzu zwei Torchancen in den gesamten 90 Minuten. Allerdings hatten die Hausherren deren auch nur zwei zu verzeichnen.

Trotz der Windunterstützung im ersten Durchgang fiel dem Heim-TSV nicht viel ein, und einzig Mannschaftskapitän Benedikt Walz ließ so etwas wie Torgefahr aufblitzen. Sein Freistoß in der 27. Minute verfehlte allerdings um Haaresbreite das Ziel. Von den Gästen war in den ersten 45 Minuten überhaupt nichts zu sehen.

Nach dem Seitenwechsel waren gerade einmal fünf Minuten gespielt, da ging die Gegenwarth-Truppe nach einem Eckball durch Georg Würzberger mit 0:1 in Führung. Elf Minuten später sollte erneut eine Standardsituation herhalten, damit die Blauen ihre Führung ausbauen konnten. Elard Walter war nach einer Ecke per Kopf zur Stelle und es hieß 0:2. In der Folge war von den Einheimischen kein Aufbäumen zu erkennen, um die drohende Niederlage abzuwenden. Die Zuspiele im Mittelfeld und der letzte Ball in die Spitze waren meist zu ungenau. So dauerte es bis zur 89. Minute, ehe sich Gäste-Schlussmann Florian Schwab auszeichnen konnte. Er parierte die Direktabnahme von Benedikt Walz glänzend zur Ecke.

Daten zur Partie:

  • Oberwittstadt: Hügel, Zeller, Zimmermann (75. N. Tesanovic), Pollak (46. Rolfes), Ch. Schledorn (46. Kolbeck), Sommer, N. Walz, B. Walz, Hofmann, Essig, Czerny.
  • Kreuzwertheim: Schwab, Schäfer, Feix, König, Kafara (90. Szabo), Korkmaz (70. Krimm), E. Walter, A. Walter, Klein, Würzberger, Zehtner (46. Huth).
  • Tore: 0:1 (50.) Würzberger, 0:2 (61.) E. Walter. –
  • Schiedsrichter: Sascha Kief (Reilingen). –
  • Zuschauer: 130 

Zum Weiterlesen: