Tierrettung zu Besuch bei der Notfallseelsorge

 Buchen. (mg) Am vergangen Mittwoch referierte Bernhard Klier von der Tierrettung Odenwald/Hohenlohe beim monatlichen Gruppentreffen der Psychosozialen Notfallversorgung im Neckar-Odenwald-Kreis.

Bernhard Klier stellt€ sein Modell der Tierrettung vor, erzählte aber auch Anekdoten aus dem Leben als Tierretter. Ebenso kamen aber auch die unschönen Seiten im Leben eines Tierretters zur Sprache.

Nun wird sich der eine oder andere Fragen was die Notfallseelsorge mit einer Tierrettung zu tun hat und wo es Berührungspunkte gibt. Die Notfallseelsorge wird zur Betreuung bei häuslichen Todesfällen, der Überbringung von Todesnachrichten mit der Polizei oder zu Feuerwehr und DRK Einsätzen gerufen. Immer wieder treffen die Helfer auf Tiere, welche aufgrund des Notfalls nicht mehr weiter betreut werden können. Hier kommt dann die Tierrettung ins Spiel,  berichtet Michael Genzwürker von der Notfallseelsorge. Die Helfer der Tierrettung nehmen die Tiere kurzfristig und vorübergehend auf, bis  der weitere Verbleib geklärt ist.

Die Hilfe der Tierrettung Odenwald/Hohenlohe steht rund um die Uhr und sehr zeitnah zur Verfügung. Hinter der Tierrettung steht ein eingetragener Verein mit gemeinnütziger Anerkennung. Die Mitglieder der Notfallseelsorge/Notfallnachsorge waren begeistert vom hohen Engagement von Bernhard Klier und seinen Helfern, die aufgrund steigender Fallzahlen dringend auf neue ehrenamtliche Helfer angewiesen sind. 

Infos im Internet:

www.psnv-nok.de

www.tierrettung-odenwald-hohenlohe.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: