Bad Friedrichshall: Festnahme in Tötungsdelikt

(ots) Im Rahmen der Ermittlungen der nach dem Tötungsdelikt an einer Rentnerin am 19. Mai eingerichteten Sonderkommission „Schrift“ haben Beamte der Kriminalpolizei am Sonntagnachmittag einen Tatverdächtigen festgenommen. Der in Öhringen wohnhafte Pakistani ist dringend tatverdächtig, die 70-jährige Frau getötet zu haben. Am Tatort wurden DNA-Spuren gesichert, die dem Mann, der bereits wegen weiterer Delikte polizeilich in Erscheinung getreten ist, zugeordnet werden konnten. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heilbronn und der Sonderkommission – insbesondere zum Motiv der Tat – dauern an. Im Laufe des heutigen Nachmittags wird der Tatverdächtige, dessen Identität nicht zweifelsfrei geklärt ist, da er bislang unter verschiedenen Identitäten aufgetreten ist, dem Haftrichter vorgeführt, der am Nachmittag einen Haftbefehl erließ. Der schnelle Ermittlungserfolg ist ist vor allem der äußerst akribischen und schnellen Ermittlungsarbeit der eingesetzten Beamten sowie den sehr guten Hinweisen aus der Bevölkerung zu verdanken. Durch die Sonderkommission werden derzeit umfassende Ermittlungen zur Person des Tatverdächtigen sowie zu dessen persönlichem Umfeld durchgeführt. Er trat bereits mehrfach – unter anderem durch Diebstahls- und Bedrohungsdelikte – polizeilich in Erscheinung. Der Mann war offiziell in einer Unterkunft für Asylsuchende in Öhringen untergekommen und ging sporadisch einer Arbeit nach.

Noch völlig unklar ist das Tatmotiv. Auch gibt es momentan keine Hinweise auf eine Vorbeziehung zwischen Opfer und Täter. Die erste Vernehmung durch Beamte der Kriminalpolizei erbrachte hierzu ebenso keine neuen Erkenntnisse. Den Tatvorwurf stellt der Verdächtige in Abrede. Erhärtet wird der dringende Tatverdacht jedoch unter anderem auch durch einen bei ihm aufgefundenen Gegenstand, der aus der Wohnung des Opfers stammt. Momentan ist davon auszugehen, dass er Einzeltäter ist. Die 39-köpfige Sonderkommission bleibt vorerst bestehen.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]