Eberbach: Jugendliche im Aufzug gefangen

Unfug sorgt für Ausfall
(ots) Fünf Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren sind am Donnerstagnachmittag mit einem Fahrstuhl am Bahnhof Eberbach stehen geblieben. Der Fahrstuhl hatte sich gegen 17 Uhr selbständig außer Betrieb gesetzt, nachdem die Jugendlichen wild darin herumgehüpft waren. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn bemerkte die eingesperrten Jugendlichen und verständigte Polizei und Freiwillige Feuerwehr Eberbach. Durch die Feuerwehr konnten das Quintett, vier Jungen und ein Mädchen, nach kurzer Zeit aus der gläsernen Aufzugkabine befreit werden. Nach Versorgung durch Rettungskräfte und Versorgung mit ausreichend Flüssigkeit wurden sie über die Gefährlichkeit ihres Tuns aufgeklärt und anschließend entlassen. Ein Sachschaden war nicht entstanden.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]