59 neue Lehrkräfte leisteten Amtseid

Mosbach.  (lra) Die Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen im Neckar-Odenwald-Kreis dürfen sich über Verstärkung freuen. Kurz vor Ende der Sommerferien wurden am vergangenen Freitag 59 junge Lehrerinnen und Lehrer im Landratsamt in Mosbach feierlich vereidigt. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Schulamtsdirektor Peter Frey und Realschullehrer Walter Pöschl.

Mit dem Eingangslied „On the sunny side of the street“ von Jimmy McHugh und Dorothy Fields stimmte Frey die neuen Lehrkräfte und die Gäste nicht nur auf die Schönheit des Kreises ein, sondern auch auf „einen der schönsten Berufe überhaupt“. Zur Vereidigung hierfür freue er sich, dass Erster Landesbeamte Dr. Björn-Christian Kleih, Bürgermeister Michael Keilbach (Mosbach), Vertreter des örtlichen Personalrats der Lehrkräfte und der Kirchen sowie die Beauftragte für Chancengleichheit im Staatlichen Schulamt Mannheim der Einladung gefolgt seien. Nach einer kurzen Begrüßung gab Frey einen Überblick über das Schulamt, das für rund 68.500 Schüler und 7.800 Lehrkräfte zuständig ist. Danach stellte er die für den Kreis zuständigen Schulräte vor. Er bedankte sich zudem für die gute Zusammenarbeit mit dem Landratsamt.

Für Leitenden Schulamtsdirektor Hartwig Weik, Amtsleiter des Schulamts, ist die Vereidigung neuer Lehrerinnen und Lehrer immer etwas ganz Besonderes, stehe dieser Termin doch am Ende einer langen Ausbildung. Er gratulierte den neuen Fachkräften zum bestandenen Examen und betonte die vielfältigen Anforderungen eines Lehrerberufs. „Man muss stets mit Einfühlungsvermögen und Authentizität vorgehen, darf dabei jedoch nicht den Humor und die Gerechtigkeit aus den Augen verlieren“, so Weik. Er ermutigte die neuen Lehrer, eigene Ideen zu verfolgen und stets Neues auszuprobieren.
Dr. Kleih übermittelte im Namen des Kreises die beste Grüße und Wünsche. Mit der Weisheit des japanischen Zen-Meisters Haku-in „Lehrer öffnen Dir das Tor. Doch über die Schwelle treten musst Du selber“, betonte er das Glück, durch den Beruf des Lehrers über die Schwelle in den schönen Landkreis treten zu dürfen. „Der Neckar-Odenwald-Kreis bietet einfach alles, was das Lehrerherz begehrt“, so Dr. Kleih. Auch Bürgermeister Michael Keilbach freute sich über eine so erfreuliche Zahl engagierter Junglehrer. Er wünsche den neuen Lehrkräften jeden Morgen ein gutes Gefühl auf dem Weg in die Schule.

Lieselotte Haaß vom örtlichen Personalrat und Julia Goetze, Beauftragte für Chancengleichheit im Schulamt, boten den neuen Kollegen für den nun anstehenden Start in einen neuen Lebensabschnitt und dann im Berufsleben umfangreiche Unterstützung an. Schuldekan Martin Schwarz wünschte viel Erfolg, Glück und vor allem Erfüllung im Beruf sowie Gottes Segen. Er appellierte an die Lehrkräfte, sich auch von Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen.

Im Anschluss daran erfolgte die eigentliche Vereidigung durch Weik, bevor die Junglehrer in ihre berufliche Zukunft im Neckar-Odenwald-Kreis entlassen wurden.


_Vereidigung im Landratsamt: 59 neue Lehrkräfte für den Neckar-Odenwald-Kreis. (Foto: LRA)_

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: