SI-Club Mosbach spendet Geschenke

Bereits zum siebten Mal für bedürftige Kinder aktiv – Geschäftsbereich Jugend des Landratsamtes übernimmt Geschenkeverteilung


63 Geschenke für bedürftige Kinder im Kreis übergaben die Mitglieder des Serviceclubs Soroptimist International Club Mosbach an Fachdienstleiter Peter Kuhl-Bartholomeyzik. (Foto: pm)

Mosbach. (lra) Die Mitglieder des Serviceclubs Soroptimist International Club Mosbach und ihre Mitstreiterinnen haben dieser Tage wieder kräftig eingekauft. Bestimmt waren die erstandenen 63 Geschenke für bedürftige Kinder im Landkreis.

Bereits zum siebten Mal setzen die Soroptimistinnen so ihre gute Idee in die Tat um. Über den Geschäftsbereich Jugend des Landratsamtes ließ sich der Club, Teil der weltweit größten Service-Organisation berufstätiger Frauen, eine Liste mit Wünschen von Kindern geben, die von der Sozialpädagogischen Familienhilfe und vom Allgemeinen Sozialen Dienst betreut werden.

Werbung

Wünsche, die deren Eltern aus den unterschiedlichsten Gründen nicht finanzieren können. Alles Weitere regelten dann die Damen des Serviceclubs. Sie suchten sich für jedes Kind einen Geschenkpaten und binnen kurzer Zeit fanden alle Wunschzettel einen Abnehmer.

Die liebevoll eingepackten Geschenke wurden dann von Präsidentin Beate Keßler und den Mitglieder Martina Zundel, Beatrice Hamberger, Silke Käsmann und Isa Diebold im Landratsamt abgegeben, wo sie Fachdienstleiter Peter Kuhl-Bartholomeyzik mit einem herzlichen Dankeschön in Empfang nahm.

Er und seine Kollegen werden dafür sorgen, dass unter anderem die Schlitten, Spiele und Kleidungsstücke pünktlich zum Heiligabend bei den Kindern sind. „Wir freuen uns, dass wir mit dieser Aktion wieder Kindern direkt eine Freude machen können“, sagte Beate Keßler. Und auch während des Jahres stehen Kinder bei den Soroptimistinnen im Fokus, und zwar beispielsweise mit dem seit September 2015 ins Leben gerufenen Junge-Mütter-Cafe in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund, Kreisverband Neckar-Odenwald-Kreis.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: