Bad Mergentheim: Sprung rettet Fußgänger

(Symbolbild)

Streife beobachte gefährliches Fahrverhalten

Mit einem kräftigen Sprung rettete sich am Dienstagabend ein
Fußgänger, der gerade den Fußgängerüberweg um Unteren Graben
überquerte.

Ein 79-Jähriger fuhr mit seinem PKW auf den Zebrastreifen zu und übersah den Fußgänger offensichtlich. Eine hinter ihm fahrende Polizeistreife beobachtete dann, dass der Senior auch am nächsten
Fußgängerüberweg die Geschwindigkeit seines Autos nicht verringerte, obwohl ein Fußgänger die Straße überqueren wollte. Nachdem die Beamten ihn angehalten hatten, gab er zwar sein Fehlverhalten zu, allerdings wird er wohl eine Überprüfung seiner Geeignetheit zum Führen eines Kraftfahrzeugs über sich ergehen lassen müssen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: