RFVO Beerfelden beim Linsenhoff-Förderpreis

Isabelle Fried und Romy Wieprecht beim Festhallenturnier in Frankfurt


(Foto: pm)

(ra) Es war eine ganz besondere Ehre für den Reit- und Fahrverein Beerfelden vor Weihnachten, nach über 20 Jahren mit zwei jungen Reiterinnen beim Internationalen Festhallenturnier in Frankfurt vertreten zu sein.

Werbung
Der beachtliche Mitgliederzuwachs, den der Verein in den letzten beiden Jahren dank seiner Jugendarbeit verzeichnen konnte brachte ihm zunächst den Jugendförderpreis der Stadt Beerfelden und den silbernen Ehrenteller des Pferdesportverbands Hessen-Nassau ein und nun gleich zwei Teilnehmerplätze bei dem renommierten Vorweihnachtsturnier in der Mainmetropole.

Am 15. Dezember startete die in Eberbach beheimatete Isabelle Fried (RFVO Beerfelden) zusammen mit Alea Wohlgemuth aus Brombachtal beim Katrin-Linsenhoff-Förderpreis. Beide Reiterinnen zeigten schöne Leistungen vor großem Publikum im festlichen Rahmen der prächtig geschmückten Halle. Damit vertraten die beiden hoffnungsvollen Nachwuchstalente in der Dressur-Sparte den Kreisreiterbund Odenwald. Ihre Auswahl war nach den Leistungen und Turniererfolgen der vorangegangenen Saison erfolgt.

Die zweite Frankfurt-Reisende aus den Reihen des Beerfeldener RFVO war die kleine Romy Wieprecht, die am 17. Dezember in der Führzügelklasse einen hervorragenden zweiten Platz errang.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: