Dem Spitzenreiter ein Remis abgetrotzt

SV Schefflenz – TSV Sulzbach 2:2

(ck) Trotz eines 0:2-Rückstands holten die Gastgeber gegen den Tabellenführer ein Remis.

Werbung
Werbung

Gegen den Spitzenreiter der A-Klasse geriet man schon nach vier Minuten in Rückstand. Nach einem Freistoß für die Gäste kam am kurzen Pfosten ein TSV-Spieler per Kopf an den Ball und lenkte zum 0:1 unter die Latte. Die SV Schefflenz spielte zwar ordentlich mit, kam aber nicht zum Abschluss. In der 27. Spielminute kombinierten sich die Gäste schön durch und Tezera musste nur noch zum 0:2 einschieben. Glücklicherweise hatte man darauf prompt eine Antwort. Eine Minute später setzte sich Anton Wanner gekonnt durch und machte den 1:2-Anschlusstreffer. Danach drückte die SVS, konnte aber keinen weiteren Treffer setzen. In der 45. Spielminute hatte man dann sogar noch Glück, als die Gäste einen Foulelfmeter über das Tor schossen.

Nach dem Seitenwechsel drängte die SVS auf den Ausgleich. Sulzbach verteidigte aber gut und tauchte auch immer wieder gefährlich vor dem Tor der SVS auf. In der 71. Spielminute der Ausgleich. Marcel Amler spielte den Ball lang auf Anton Wannner dieser setzte sich energisch durch und traf zum 2:2-Ausgleich. Danach wollte die SVS mehr. Florian Kircher tankte sich durch die gesamte Gästeabwehr, lief frei auf den Gästekeeper zu und verzog. Kurz darauf scheiterte Kim Kühner in ähnlich guter Position. Danach hätte auch Adrian Kozielski noch die SVS in Führung gehen, doch es blieb beim insgesamt gerechten Unentschieden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen: