Zwei unterschiedliche Halbzeiten

Symbolbild

VfR Gommersdorf III – die SG Rippberg – Wettersdorf/Glashofen 2:4 (2:0)

(pm) Ein Spiel mit zwei total unterschiedlichen Halbzeiten konnten die Zuschauer am gestrigen Sonntag beim Spiel des VfR Gommersdorf III gegen die SG Rippberg – Wettersdorf/Glashofen erleben.

In der ersten Spielhälfte war der VfR klar besser und führte zur Pause verdient mit 2:0 durch die Tore von Sven Leutwein und Maxi Gasafi.

Werbung
In der zweiten Spielhälfte konzentrierte sich der VfR nur noch auf die Defensive und hatte keine Aktionen mehr nach vorne. Den Gästen fiel anfangs auch nicht viel ein, erst ein Elfmeter in der 60. Spielminute zum 2:1-Anschlusstreffer brachte sie wieder ins Spiel. Danach drehten die Gäste die Partie binnen sieben auf 2:3. Der Treffer zum 2:4 in der Schlussphase war dann der Schlusspunkt in einer verrückten Partie.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: